Wettkämpfe 2024

Böbinger Turner krönen sich im Derby zum Bezirksliga-Meister 


In der Ligasaison 2024 gewinnen die Böbinger den letzten, entscheidenden Wettkampf gegen den TV Bargau und werden so zum ersten Mal Meister in der Bezirksliga Staffel "Nord". Doch der Reihe nach:

Bereits vor dem Wettkampf war klar, dass dieses Derby der beiden Mannschaften aus dem Remstal am 13. April darüber entscheiden wird, welches Team den Titel in der Staffel erturnt. Somit sorgte der TSV Böbingen in der TSV Halle in gewohnter Manier für eine einzigartige Stimmung mit sehr vielen Zuschauern, wie man sie so nicht bei vielen Wettkämpfen der STB Liga vorfindet. Mit vielen Fans im Rücken starteten beide Teams am Boden sehr stark in den Wettkampf und am Ende mussten sich die Böbinger trotz sehr guter Leistung nur knapp geschlagen geben. Die Heimmannschaft vom TSV ließ sich davon aber nicht beeindrucken und zeigte anschließend am Pauschenpferd, den Ringen und am Barren grandiose Übungen und konnte trotz der starken Bargauer Wertungen einen Vorsprung von ca. Acht Punkten erturnen. "Mit dem Vorsprung der ersten Vier Geräte hatten wir eine sehr gute Ausgangssituation für den Rest des Wettkampfes" bemerken Niklas Conrad und Paul Riek. Am Reck zeigte Böbingen unerwartet die beste Leistung der Saison und konnte so ebenfalls gewinnen. Das letzte, entscheidende Gerät war somit der Sprung. Bargau und Böbingen erturnten beide eine gute Leistung, doch mit dem letzten Anlauf von Oliver Stehle war das Titelrennen bereits entschieden. Die Turner vom TSV Böbingen schlugen den Nachbarn TV Bargau mit 253,65 Punkten zu 244,90 Punkten und erturnen sich 10 weitere Gerätepunkte. An allen Sechs Geräten konnte sich erstmals Oliver Stehle mit 65,75 Punkten gegen David Feucht mit 64,00 Punkten durchsetzen. Außerdem sind auch die starken Einzelleistungen von Johannes Breitmeier, Dominik Bäuml und Philipp Böhm, Timo Feucht und Paul Riek zu erwähnen. Mit dem Derby-Sieg zieht der TSV an Bargau und Stuttgart vorbei und krönt sich somit erstmals zum Bezirksliga-Meister. Zusätzlich ist auch die Qualifikation für das Aufstiegsfinale in Ingersheim am 27. April gesichert. Die Turnerjungs zeigten einen nahezu fehlerfreien Wettkampf an allen Geräten und jeder Turner hatte seinen Anteil am Erfolg gegen Bargau und über die ganze Saison hinweg. Durch die schwierige Vorbereitung hätte niemand gedacht, dass solch ein Erfolg in diesem Jahr möglich wäre, doch jeder ist in diesem Jahr über sich hinaus gewachsen und unterstreicht damit diese noch nie da gewesene Böbinger Turnsaison. "Wir freuen uns alle riesig über den Titel und belohnen uns damit für das Training über das ganze Jahr" weiß der Böbinger Spitzenturner Oliver Stehle. Nun gilt es, das Momentum zu nutzen, um in Ingersheim das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. "Es ist schwer zu sagen, was für uns drin ist, aber faktisch ist ein Aufstieg in die Landesliga für uns möglich" analysieren Mannschaftsführer Christian Röhrich und Kevin Breitmeier. Der TSV möchte sich bestmöglich präsentieren und das Turnjahr mit einer Höchstleistung abschließen (Genauere Infos zum Ligafinale folgen). Nach dem Wettkampf feierten beide Teams gemeinsam mit den Zuschauern bis spät in die Nacht und freuten sich über den Erfolg des TSV.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den Böbinger Kampfrichtern Felix und Christian Röhrich und allen aus der Turnabteilung des TSV, die in diesem Jahr in irgendeiner Form unterstützt haben.Die Böbinger Meisterturner: Niklas Conrad, Paul Riek, Oliver Stehle, Timo Feucht, Johannes Breitmeier, Kevin Breitmeier, David Feucht, Philipp Böhm, Dominik Bäuml und Jakob Schmid

TurnenTurnenTurnenTurnenTurnenTurnenTurnen

Turnen: Turni Tobe Halle

Am Samstag waren wir mit dem Vorschulturnen und dem Eltern-Kind-Turnen in der Turni Tobe Halle in Schwäbisch Gmünd.
In der großartig aufgebauten und dekorierten Halle durften wir bei den Olympischen Spielen, nach dem Einzug der Vereine und der Eröffnungsfeier, die verschiedenen Sportarten an den einzelnen Stationen kennenlernen. Zum Beispiel Turnen, Schwimmen, Tauchen, Klettern, Werfen, Biathlon oder Skispringen.
Vielen Dank den Übungsleitern und den begleitenden Eltern.


Wichtiger Schritt zum Klassenerhalt der Böbinger Turner

Am 10. März empfing der TB Neckarhausen den TSV Böbingen zum dritten Wettkampf der Bezirksliga Nord in Nürtingen. Den vielen mitgereisten Böbinger Zuschauern wurde direkt beim Einturnen klar, dass auch dieser Wettkampf sehr spannend werden würde. Dauerkonkurrent Neckarhausen hatte sich in den letzten Jahren ähnlich wie der TSV in der Bezirksliga etabliert. Die Böbinger Turner, hatten noch den Heimwettkampf vom vergangenen Wochenende in den Knochen, zeigten aber von Beginn an eine sehr starke Leistung und konnten so den Boden direkt für sich entscheiden. Ähnlich deutlich lief es für die Gäste am Pauschenpferd und an den Ringen. Konstante Übungen sicherten so in der ersten Hälfte alle möglichen Gerätepunkte und einen Vorsprung von ca. 8 Punkten auf Neckarhausen. Wohlwissend um die schwierige zweite Wettkampfhälfte half dieser Vorsprung sehr. Die Turner vom TSV verloren trotz starker Leistung relativ knapp am Sprung und am Barren. Hauptsächlich am Reck konnte die Heimmannschaft schließlich nochmal einiges gutmachen. Am Ende reichte der Vorsprung allerdings aus und Böbingen gewann gegen einen starken Gegner mit 239,65 zu 235,40 Punkten. Die Gerätepunkte teilten sich beide Teams mit jeweils 6 Punkten. An allen Sechs Geräten turnten erneut Oliver Stehle (60,30 Pkte) und David Feucht (61,55 Pkte). Zusätzlich sind die sehr guten Einzelleistungen von Johannes Breitmeier (4 Geräte) und Dominik Bäuml (3 Geräte) hervorzuheben, wobei natürlich alle Turner zum Erfolg beigetragen haben. Das Böbinger Turnteam kann nach diesem Sieg sehr erleichtert sein, denn es wurde zum einen der Klassenerhalt gesichert und zum anderen sogar durch die Gerätepunkte die Tabellenführung erturnt. Somit ist vor dem letzten Wettkampf in Böbingen gegen den TV Bargau (13. April, 19 Uhr, TSV Halle) von Platz Eins bis Vier alles möglich. Zusätzlich ist auch eine Qualifikation fürs Aufstiegsfinale am 27.4 in Ingersheim möglich, was für Böbingen natürlich ein zusätzlicher ansporn ist. Jetzt heißt es die etwas längere Pause gut zu nutzen, die Übungen zu festigen und zu verbessern um bestmöglich auf das Derby in Böbingen vorbereitet zu sein. Die Böbinger Turner freuen sich schon jetzt auf eine volle TSV Halle und sind nun noch motivierter für den Rest der Saison 2024. 
Böbinger Turner: Jakob Schmid, Paul Riek, Niklas Conrad, Oliver Stehle, Timo Feucht, Johannes Breitmeier, Kevin Breitmeier, David Feucht, Philipp Böhm und Dominik BäumlKampfrichter: Christian Röhrich

Turner
Turner
Turner
 

Leni Staiber qualifiziert für das Bezirksfinale

Am Sonntag, den 10.03.2024 fand das Gaufinale des Turngau Ostwürttembergs in Aalen statt. Auch der TSV Böbingen war an diesem Wettkampf mit insgesamt 12 antretenden Turnerinnen in unterschiedlichen Altersklassen vertreten. Diese mussten einen Gerätvierkampf am Boden, Balken, Reck und Sprung absolvieren. Die Böbinger Mädels zeigten durchweg sauber geturnte Übungen, mussten jedoch am Balken einige Stürze hinnehmen. Doch auch davon ließen sie sich nicht unterkriegen und absolvierten weiterhin einen guten Wettkampf. Alle können stolz auf ihr Ergebnisse sein, bei diesem Qualifikationswettkampf.
Leni Staiber qualifizierte sich für das Bezirksfinale am 11.05.2024. Die ersten 6 Turnerinnen pro Jahrgang qualifizieren sich hierfür.
Somit ging ein erfolgreicher Wettkampftag für den TSV Böbingen zu Ende. Ein besonderer Dank gilt natürlich den Trainern und Kampfrichtern, die an diesem Sonntag im Einsatz waren und ein großes Lob an die Turnerinnen.

Juti E 8

16. Sara Vanini, 23. Sofia Kern

Juti D 10

7. Nele Gruber, 18. Lisa Kern, 21. Luzi Raab

Juti D 11

11. Anne Riek, 20. Josefine Götz

Juti C 12

14. Nele Baur, 18. Lina Rieg

Juti C 13

6. Leni Staiber, 10. Jana Heinz, 15. Ida Krieg

 

Heimsieg beim zweiten Böbinger Turnwettkampf 

Am Samstag, 2. März, empfing der TSV Böbingen das Turnteam MEP (Murr, Erdmannhausen, Pleidelsheim) zum zweiten Wettkampf der Bezirksligasaison 2024 in der TSV Halle.

Schon beim Einturnen wurde klar, dass ein spannender Wettkampf zweier Mannschaften auf Augenhöhe bevorsteht. Die (wie immer) grandiose Stimmung der Fans beflügelte die Böbinger Mannschaft von Beginn an und die Turnerjungs konnten am Boden perfekt in den Wettkampf starten. Neben dem Boden gewann Böbingen in der ersten Hälfte somit auch deutlich am Pauschenpferd und an den Ringen. Mit starken und sehr sicheren Übungen konnte direkt ein stabiler Vorsprung erturnt werden, wobei auch die Gäste einen starken Wettkampf zeigten. Somit war in der zweiten Hälfte alles offen und das Turnteam MEP konnte durch etwas bessere Wertungen den Barren und das Reck für sich entscheiden. Am Sprung überzeugte dann aber wieder die Heimmannschaft und die Turner vom TSV konnten die Gäste am Ende mit 240,50 Punkten zu 231,15 Punkten schlagen (Gesamtergebnis im STB Ergebnisdienst). Zusätzlich bleiben weitere acht Gerätepunkte in Böbingen. Ein Spannender Wettkampf beider Seiten wurde anschließend gemeinsam gefeiert und beide Mannschaften können mit dem Wettkampftag sehr zufrieden sein. Die Turner zeigten eine tolle Leistung, welche für den Rest der Saison alles offen legt. Der Klassenerhalt ist zwar nach wie vor das größte Ziel, aber auch nach oben ist für den TSV immer noch alles möglich. An allen sechs Geräten traten für Böbingen abermals David Feucht (61,15 Pkte) und Oliver Stehle (60,70 Pkte) an. Nach dem Wettkampf wurde außerdem noch Dominik Bäuml für sein persönliches Zehnjähriges Jubiläum als Böbinger Ligaturner geehrt. Ohne den momentan dienstältesten Turner wären die Erfolge der letzten Jahre nicht möglich gewesen und der TSV bedankt sich für das Engagement von Dominik. Der Heimwettkampf war wie immer in allen Belangen eine tolle, gelungene Veranstaltung und es gilt allen Helfern ein großer Dank. Für die Böbinger Turner geht es nun nächste Woche direkt weiter. Der TB Neckarhausen empfängt den TSV am Sonntag, 10. März (15 Uhr), in Nürtingen zum dritten Wettkampf der Saison (Abfahrt Bus: 12 Uhr am Rondell, Römerhalle). Böbingen ist mit dem Heimsieg hoch motiviert für den nächsten Auftritt und freut sich auf viele Zuschauer beim Auswärtswettkampf.

Für Böbingen: Jakob Schmid, Niklas Conrad, Paul Riek, Oliver Stehle, Timo Feucht, David Feucht, Johannes Breitmeier, Kevin Breitmeier, Philipp Böhm und Dominik BäumlKampfrichter: Christian und Felix Röhrich

TurnerTurnerTurnerTurnerTurnerTurnerTurner

Turnen weiblich: Drei Mannschaften für den Endkampf qualifiziert

Vergangenen Samstag, den 24.02.2024 fand in der Schwarzhornhalle in Waldstetten der Gaumannschaftswettkampf des Bereichs Schwäbisch Gmünd statt. Der TSV Böbingen startete mit insgesamt 7 Mannschaften.Die jüngsten, die Juti F, schlugen sich wacker durch ihren ersten Turnwettkampf. Am Ende erreichte der Nachwuchs einen sehr tollen 1. Platz. Besonders am Balken und Boden wurden viele Punkte gesammelt und saubere Übungen gezeigt. Die Juti E stellte an diesem Wettkampf kurzfristige 3 Mannschaften. Sowohl am Balken als auch am Reck zeigten die Mädels tolle Übungen und überzeugten mit ihrer Leistung. Die 1. Mannschaft erreichte am Ende den 5. Platz, die 2. Mannschaft erreichte nach Korrektur des Endergebnisses den 8. Platz und die 3. Mannschaft den 11. Platz.Die Juti D sicherte sich überraschend den 1. Rang, obwohl der Start in ihren Wettkampf anders als erhofft verlief: mit einigen Stürzen und Tränen am Balken. An den darauffolgenden Geräten haben sich die Mädels stetig gesteigert und viele Punkte gesammelt.Bei der Juti C traten 2 Mannschaften den Wettkampf an. Am erstem Gerät dem Reck fehlte etwas der Schwierigkeitsgrad. Dies wurde jedoch durch sehr sauber geturnte Übungen ausgeglichen. An den darauffolgenden Geräten wurde die Leistung gesteigert und viele Punkte gesammelt. Dadurch erreichte die 1. Mannschaft am Ende den 3. Platz, die 2. Mannschaft der Juti C belegte den 4. Rang. Sehr erfreulich sind die Einzelergebnisse von Anne Riek (1. Platz), Luana Sammet Ribeiro (2. Platz) und Emma Dambacher (3. Platz).Ein großes Dankeschöngilt allen Kampfrichtern und Übungsleiterinnen, die diesen Wettkampf begleitet haben.
Ergebnisse:
Juti C:Jana Heinz (5.), Leni Staiber (8.), Theresa Achatz (11.), Nele Baur (13. Platz), Ida Krieg (15.), Celine Fahr (16.), Lina Rieg (17.), Leona Widmann (18.), Vida Kucharczyk (20.), Charlotta Khouri-Boger (22.), Thea Junkert (26.)
Juti D:Anne Riek (1.), Nele Gruber (6.), Lisa Kern (7.), Josefine Götz (11.), Anne Wamsler (18.), Noemie Eisele (19.), Theresa Barth (24.)
Juti E:Jana Klotzbücher (9.), Sarah Vanini (10.), Lia Sammet Ribeiro (19.), Sofia Kern (21.), Antonia (21.), Emma Greschner (35.), Annika Baumstark (36.), Tessa Gold (39.), Sophia Treuter (40.), Laurena Lein (41.), Anna Lindenmeier (42.), Tabea Müller (46.), Frieda Kolb (50.)
Juti F:Luana Sammet Ribeiro (2.), Enma Dambacher (3.), Milena Clebosch (4.), Rosalie Treuter (5.), Lia Rettenmaier (6.), Lea Hornfeldt (7.)

 

Böbinger Turner verlieren ersten Wettkampf knapp in Stuttgart

Die Turnerjungs vom TSV Böbingen traten am 18. Februar zum ersten Auswärtswettkampf der Saison 2024 an. Die Heimmannschaft, der MTV Stuttgart 2, machte bereits beim Einturnen klar, dass es eine schwere Aufgabe für Böbingen werden würde.

Mit der Unterstützung vieler mitgereister Zuschauer, fand das Team aber schnell in den Wettkampf und konnte in der ersten hälfte bereits den Barren und das Reck für sich entscheiden. Der TSV überzeugte hier vorallem, dank der stabilen Übungen der erfahrenen Turner. Lediglich der Sprung ging an den MTV und somit stand ein spannender zweiter Teil bevor. Böbingen gewann das Pauschenpferd und die Ringe relativ knapp und zeigte auch am Boden sauberen Übungen, welcher leider an das Heimteam ging. Am Ende führten die verlorenen Punkte am Sprung und Boden zu einem Endergebnis von 235,45 zu 238.05 Punkten zu Gunsten der Stuttgarter. Durch vier gewonnene Geräte nimmt der TSV 8 Gerätepunkte mit nach Hause. An allen 6 Geräten traten David Feucht (60,0 Pkte) und Oliver Stehle (58,85 Pkte) an. Das Böbinger Turnteam kann trotz der knappen Niederlage am Ende sehr zufrieden sein, den es wurde ein sauberer, fast fehlerfreier erster Wettkampf geturnt und trotz der schwierigen Vorbereitung ein solider Grundstein für die nächsten Wettkämpfe gelegt. Die Leistung wurde zunehmend auf mehrere Turner verteilt und alle überzeugten ohne größere Probleme an ihren Geräten. Nun liegt der Fokus bereits auf dem nächsten Wettkampf gegen das Turnteam MEP. Dieser findet am 2. März ab 19 Uhr (18 Uhr Einturnen) in der TSV Halle in Böbingen statt. Der TSV ist hochmotiviert und freut sich auf viele Zuschauer beim Heimwettkampf.


Es turnten für Böbingen:Jakob Schmid, Paul Riek, Niklas Conrad, Oliver Stehle, Timo Feucht, David Feucht, Johannes Breitmeier, Kevin Breitmeier, Philipp Böhm und Dominik BäumlKampfrichter: Felix und Christian Röhrich

Turnerjungs
Turnerjungs
Turnerjungs
 
Ligaturnen

TSV Böbingen startet in ein besonderes Turnjahr

Mit dem erstmaligen Aufstieg der Ligamädels in der Relegation im letzten Jahr treten die Böbingerinnen in diesem Jahr in der Bezirksliga Nordost an den Start. Die Turnerinnen sind somit natürlich hochmotiviert und setzten sich auf jedenfall das Ziel des Klassenerhaltes. Außerdem markiert das Jahr 2024 das insgesamt zehnte Ligajahr der Böbinger Damen. Ebenfalls in der Bezirksliga (Nord) starten die Turnerjungs in die neue Saison. Auch hier wird angestrebt die Klasse zu halten und sich gegen alle Gegner von der besten Seite zu zeigen. Somit turnen beide Böbinger Mannschaften erstmals gemeinsam in der höheren Klasse, was die tolle Arbeit der Turner*innen und Trainer*innen beim TSV Böbingen unterstreicht. Beide Mannschaften haben es des öfteren geschafft, neue Sportler zu integrieren, welche den TSV Böbingen immer sehr stark präsentieren konnten. Der Zusammenhalt der verschiedenen Altersklassen innerhalb der Teams ist somit ein essentieller Bestandteil des Böbinger Ligasportes. Alles in allem steht in diesem Jahr also ein sehr besonderes und sportlich wahrscheinlich das bisher anspruchsvollste Jahr für die Turnabteilung an.Zu allen aufgeführten Auswärtswettkämpfen fahren die Mannschaften und hoffentlich viele Zuschauer mit dem Bus. Die Heimwettkämpfe der Turnerjungs finden wie immer in der TSV Halle statt. Genauere Infos zu den jeweiligen Wettkämpfen der beiden Mannschaften folgen noch.


Turnerinnen

Die Böbinger Turnteams 2024:

Turnermädels:

Saison Nr. 10 (Bezirksliga Nordost)
Hintere Reihe v.l.: Hannah Förstner, Julia Nafcz, Hanna Baur, Lisa Conrad, Maja Apprich, Jule Groß, Julia Grätzel, Jasmina Kirchnervordere Reihe v.l.: Jana Dlask, Hanna Betz, Emely Marton, Lotta Bundschuh, Sarah Nagel, Linnea Dlask, Ella Riek, Charlotte Schmid

Turnerjungs :

Saison Nr. 11 (Bezirksliga Nord)
hintere Reihe v.l.: Kevin Breitmeier, Johannes Breitmeier, Paul Riek, David Feucht, Niklas Conrad, Jakob Schmidvordere Reihe v.l.: Dominik Bäuml, Oliver Stehle, Valentin Röhrich, Timo Feucht, Philipp Böhm

Wir freuen uns auf tolle Wettkämpfe 2024.

Termine

Böbinger Turner starten in die neue Saison

Die Turnerjungs vom TSV treten nach dem souveränen Klassenerhalt im letzten Jahr erneut in der Bezirksliga Nord an den Start. Das Jahr 2024 markiert nach dem zehnten Jubiläum nun bereits die elfte Saison der Böbinger insgesamt im Ligasystem des Schwäbischen Turnerbundes.

Abermal gaben die TSVler über das ganze Jahr hindurch alles um sich weiterhin stark zu präsentieren. Trotz mehrerer Rückschläge durch Verletzungen in der Vorbereitung ist die Mannschaft auch dieses mal sehr motiviert und freut sich auf die anstehenden Aufgaben. Mit nahezu gleicher Besetzung wird das große Ziel in diesem Jahr erneut sein, die Klasse zu halten. Hierfür wurden vorallem die bestehenden Übungen an allen Geräten gefestigt und optimiert. Erfreulich ist zusätzlich, das Aufstreben der jungen Turner im Team an verschiedenen Geräten. Böbingen tritt in diesem Jahr Auswärts gegen den MTV Stuttgart 2 (18.02) und den TB Neckarhausen (10.03) an. (Abfahrt der Busse nach Stuttgart und Neckarhausen: 11:30 Uhr bzw. 12 Uhr, jeweils am Rondell, Römerhalle) 
Die beiden Heimwettkämpfe finden am 02. März gegen das Turnteam MEP und am 13. April gegen den TV Bargau in der TSV Halle ab 19 Uhr (18 Uhr Einturnen) statt. Gerade das Derby gegen Bargau verspricht höchste Spannung und tollen Turnsport in der Böbinger Halle. Die Turner freuen sich auf viel Zuschauer in Stuttgart, Neckarhausen und natürlich vorallem in Böbingen bei den Heimwettkämpfen. Es turnen für Böbingen: Kevin Breitmeier, Johannes Breitmeier, Oliver Stehle, Valentin Röhrich, Timo Feucht, Dominik Bäuml, Philipp Böhm, Paul Riek, David Feucht, Niklas Conrad und Jakob Schmid


Turner