* * *   News - Presse - Berichte  2018 * * *

Radsport: 07. Oktober 2018 - 13. Lautertal Bikemarathon

Am vergangenen Sonntag fand bereits zum 13. mal der Lautertal Bikemarathon in Spiegelberg statt. Für das Radsport TEAM TSV Böbingen starteten Julian Abele und René Greschner. Julian kam mit dem Kurs super zu recht und konnte von Beginn an in der zweiten Gruppe der Kurzdistanz das Tempo machen und mit einem tollen 7. Platz in seiner Altersklasse sowie dem 9. Platz Gesamt die Rennsaison beenden. René startete in der ersten Gruppe auf die Kurzdistanz mit 27 km und 735 hm. Bei bestem Wetter und einer schnellen schönen Strecke konnte er sich den 3. Platz in seiner Altersklasse sowie den 4. Platz Gesamt sichern. Insgesamt starteten 346 Teilnehmer auf der Kurzstrecke.


Radsport: 06. Oktober 2018 - Ritchey Mountainbike Challenge #5 - Oberstdorf

Zum Abschluss der Ritchey Mountainbike Challenge ging es am heutigen Samstag nach Oberstdorf. Drei Fahrer des Radsport TEAM TSV Böbingen fuhren den Extrem-Marathon über 60 km und 2000 Höhenmeter.

Louis Brasda schaffte es trotz, dass ihm zu Beginn des Rennens die Kette vom Kettenblatt gesprungen war, im ersten Anstieg den Anschluss an die Spitze wiederherzustellen. Über die weitere Renndistanz zeigte er mit konstant guter Fahrweise seine Ausdauer und kam nach 3:07:55 h auf Platz 7 in der Altersklasse und Platz 10 in der Wertung Gesamt Herren ins Ziel.

Die Schreier Brüder Manuel und Stefan bestritten den Großteil des Rennens gemeinsam und versuchten in einer starken Verfolgergruppe den Abstand zur Spitze nicht allzu groß werden zu lassen. Nach einer langen Schiebepassage über 120 Höhenmeter, zu Beginn des letzten Anstieges hoch zur Alpe Schlappold am Fellhorn, löste sich das Duo auf. Manuel kam durch die Schiebepassage aus dem Rhythmus und konnte das Tempo nicht mehr mitgehen. Stefan nutzte seine Stärke am Berg und machte im darauffolgenden 600 Höhenmeter langen Anstieg noch einige Platzierungen gut. Nach 3:14:11 h beendete er das Rennen auf Platz 10 in der Altersklasse und Platz 18 in der Wertung Gesamt Herren. Manuel kam nach 3:20:00 h ins Ziel und erreichte damit Platz 12 in der Altersklasse und Platz 30 in der Wertung Gesamt Herren. Insgesamt gingen 165 Herren an den Start.


Radsport: 03. Oktober 2018 – Pfarralpkönig

Stefan und Manuel Schreier starteten am heutigen Tag der Deutschen Einheit beim Bergsprint Pfarralpkönig im Allgäu. Start war um 13:30 Uhr in Missen-Wilhams. Von dort aus ging es über 20 km und 650 hm hinauf zur Pfarralpe. Das Wetter spielte in diesem Jahr leider nicht mit und so setzte bei bereits sehr kühlen Temperaturen von 6°C pünktlich zum Start noch Regen ein. Die beiden Brüder konnten sich im ersten Anstieg sehr gut behaupten und in der führenden Gruppe mitfahren. Erst im zweiten längeren Anstieg des Rennens löste sich die führende Gruppe auf und sie konnten das Tempo der Spitze nicht mehr mitgehen. Mit Platz 7 für Stefan und Platz 8 für Manuel konnten dennoch gutes Ergebnis erreicht werden.

Nach einer harten Rennsaison mit mittlerweile zwölf gefahrenen Rennen und zusätzlich dem Etappenrennen Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald für Stefan freuen sich nun beide auf ihr letztes Rennen am kommenden Samstag in Oberstdorf und die anschließende wohlverdiente Offseason!


Radsport: 30. September 2018 - Alb-Gold Juniors-Cup Neckartenzlingen - Mika Greschner wird Gesamtsieger

Am vergangenen Sonntag fand in Neckartenzlingen das letzte Rennen des Alb-Gold Juniors-Cup statt. Es war Teil der größten Rennserie für Kinder und Jugendliche im gesamten süddeutschen Raum.
Frieder Krauss konnte sich in einem schnellen Rennen den 16. Platz sichern. Paul Scheirich musste aufgrund eines Sturzes in der ersten Runde das Rennen leider vorzeitig beenden. Mika Greschner fuhr auf dem technisch anspruchsvollen Kurs sehr konstant und konnte sich den 4. Platz erkämpfen.
Nach insgesamt acht Rennen, verteilt über die Schwäbische Alb, konnte sich Mika Greschner den Gesamtsieg in der Altersklasse U11 sichern. Frieder Krauss und Paul Scheirich beendeten den Cup auf Gesamtrang 10 und 11.
Für die Jugend des Radsport TEAM TSV Böbingen war es somit ein gelungener Abschluss der langen Rennsaison.


Radsport: 09. September 2018 - Bernhardus Na - andersch rom

Das Radsport TEAM TSV Böbingen dominiert beim Bernhardus Na - andersch rom des TV Weiler i.d.B..

Zum Auftakt der Veranstaltung starteten die Kinderrennen auf einem Rundkurs über 700 m beim Wanderparkplatz Ölmühle. Hier fuhr Lea Greschner den ersten Platz in der Kategorie U9 w ein. Besonders erfolgreich in der Kategorie U11 m gingen alle drei Podiumsplätze an die Böbinger. Hier siegte Mika Greschner vor Paul Scheirich und Frieder Krauss.

Die Siegesserie der Böbinger wurde beim darauffolgenden Bergsprint über 6,4 km und 380 hm fortgesetzt. Sven Strähle konnte das Rennen dominierend gewinnen. In dieser Altersklasse folgten auf Platz zwei Stefan Schreier, Manuel Schreier auf Platz drei und Julian Abele auf Rang vier. Zwei weitere Siege konnten Noah Bühr in der Altersklasse U16 m und René Greschner in der Altersklasse Herren Ü30 einfahren.


Radsport: 08. September 2018 - Sven Strähle dominiert bei der Baden-Württembergischen Meisterschaft in Remchingen.

Am vergangenen Wochenende sicherte sich der Böbinger Sven Strähle vom German Technology Racing Team den Baden-Württembergischen Meistertitel in der Kategorie Herren Elite und ist somit aktuell stärkster Cross-Country-Fahrer im Bundesland.

Am Samstag den 08.09.2018 fanden in Remchingen die Baden-Württembergischen Meisterschaften 2018 statt. In diesem Wettkampf messen sich die besten Mountainbike-Fahrer des Bundeslandes. Bereits in der ersten Runde konnten sich Stähle und sein Teamkollege Luis Neff vom Rest des Feldes absetzten. Der Kurs zeichnete sich durch einen zuerst langen Anstieg aus und war mit kleineren Downhills gespickt. Da Strähle lange Uphills liegen und die Abfahrten technisch keine Herausforderung darstellten, fuhr Strähle gefolgt von Neff die gesetzten sieben Runden in konstant hohem Tempo voran, sodass keiner der Konkurrenten Chancen hatte, auf die Führungsgruppe aufzufahren. Am Ende setzte sich Strähle gegen Teamkollege Neff durch und überquerte als neuer Baden-Württembergischer Meister die Ziellinie. „Wir haben das Rennen über super harmoniert dachten jedoch beide nicht das wir einen Vorsprung von knapp 2 Minuten herausfahren konnten “ So Strähle zu seinem ersten Titel der Saison.

Zusätzlich konnte sich Strähle am Tag darauf beim Bergzeitfahren in Weiler freuen, da er sich dort ebenfalls den Sieg sicherte. Zum Ende der Saison wird Strähle noch an zwei Bundesliga-Rennen in Tittisee-Neustadt und Freudenstadt teilnehmen und hofft seine Erfolgsserie fortsetzten zu können.


Radsport: 16. - 19. August 2018 - Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald

René Greschner und Stefan Schreier nahmen sich dieses Jahr als Saisonhighlight die Teilnahme am viertägigen Etappenrennen Rothaus Bike Giro Hochschwarzwald vor, welches für beide ihr erstes Etappenrennen war.

Die erste Etappe bestand aus einem Prolog, ein Einzelzeitfahren am Feldberg, mit dessen Ergebnis die Startposition für die kommende Etappe ermittelt wurde. Die im Vergleich zu den kommenden Etappen sehr kurze Strecke war mit einigen technischen Trails dennoch eine Herausforderung. Beide meisterten diese sehr gut und Stefan schaffte bereits am ersten Tag mit Platz drei den Sprung aufs Podest.

Die drei darauffolgenden längeren Etappen kamen den gewohnten Marathonfahrern entgegen. Bei konstanten super Wetterbedingungen folgten drei nicht nur landschaftlich, sondern auch mit sehr viel Trailanteil fahrtechnisch traumhafte Etappen. Insgesamt wurden über die vier Tage 209 Kilometer und 6.170 Höhenmeter zurückgelegt.

René fuhr in seiner Altersklasse über alle vier Tage konstant gute Ergebnisse ein und erreichte am Ende Platz 23 in der Gesamtwertung.

Mit einem Etappensieg auf der zweiten Etappe übernahm Stefan das Leader Trikot. Auf den beiden letzten Etappen stellte sich darauf ein spannender Zweikampf zwischen ihm und Matthias Matt vom SC Mühlenbach ein. Am Ende hatte Matthias jedoch den längeren Atem und verdient gewonnen. Nach vier harten Renntagen war Stefan dennoch glücklich über Platz zwei in der Gesamtwertung und konnte mit diesem Ergebnis seine eigenen Erwartungen weit übertreffen.

Vielen Dank an Sauser Event GmbH für diese super organisierte Radsportveranstaltung!

Vielen Dank an alle unsere Sponsoren die uns bei der Teilnahme an diesem Etappenrennen unterstützt haben!


Radsport: 22. Juli 2018 - Sven Strähle wieder Top - 7. Platz bei Deutscher Meisterschaft MTB Herren Elite

Im saarländischen Sankt Ingbert wurden an diesem Wochenende die neuen Titelträger in der olympischen Cross-Country-Disziplin gesucht und gefunden. Manuel Fumic konnte in einer sehr knappen Entscheidung den Titel in der Elitekategorie der Herren verteidigen.

Der sehr wellige Kurs mit 4,2 Kilometer war nicht geschaffen für große Zeitabstände und so etablierte sich vom Start weg eine vierköpfige Spitzengruppe in der Verfolgergruppe mit dem Böbinger Sven Strähle (Team German Technology Racing), der bereits in der zweiten Runde Bestzeit fuhr. Der Plan ging hier schon auf "ein Ausrufezeichen als Junge Generation" in der Kategorie Herren Elite abzuliefern. In der vierte Runde wurde das Tempo immer wieder gesteigert um das Feld aufzureissen. Die Lücke zur Spitzengruppe wurde größer. Strähle konnte den 7.Platz bis zum Ziel halten. „Natürlich bin ich sehr zufrieden mit der Platzierung" so Strähle am Ziel, schon mit den Gedanken bei den nächsten Weltcuprennen im August. „An dieser Stelle ein besonderer Dank an alle meine Unterstützer ohne die solche Leistungen nicht möglich wären - unglaublich toll“ so Sven nach dem Rennen.

 

Radsport: 09. Juni 2018 - Ritchey Mountainbike Challenge #2 - Achenkirch (AUT)

Zum zweiten Lauf der Ritchey Mountainbike Challenge fuhren die Schreier Brüder nach Achenkirch am schönen Achensee in Österreich. Das super Wetter sowie die Vorfreude auf die Marathonstrecke mit ordentlich Höhenmeter und auch technischen Trails ließen auf ein spannendes Rennen hoffen.

Manuel startete auf die C Distanz über 61 km und 1.850 Höhenmeter. Von Rennbeginn an führte er in der Spitzengruppe das Fahrerfeld an. Mit einem spannenden Zielsprint konnte er nach 02:36:59 damit den Sieg in der Altersklasse U30 einfahren (8. Platz Gesamt Herren).

Stefan entschied sich für die D Distanz über 77 km und 2.370 Höhenmeter. Auch er fuhr von Rennbeginn an vorne mit. Im letzten Anstieg selektierte sich das Fahrerfeld und er konnte das hohe Tempo der Spitze nicht mehr mitgehen. Im Ziel angekommen stand ein weiterer Podiumsplatz für das Radsport TEAM TSV Böbingen fest, mit 03:26:57 der 3. Platz in der Altersklasse U30 (6. Platz Gesamt Herren).


Radasport: 02. Juni 2018 - Ritchey Mountainbike Challenge #1 - Glurns (ITA)

Zum Start in die Ritchey Mountainbike Challenge 2018 reisten Familie Greschner und die Schreier Brüder nach Glurns ins schöne Vinschgau.

Dort nahmen Rene und Stefan die Herausforderung auf sich und starteten auf die 86 km lange Marathonstrecke mit 2.620 Höhenmetern. Rene, der schon in der Woche zuvor mit Heuschnupfen zu kämpfen hatte, musste leider bereits im ersten Anstieg feststellen, dass keine Kraft in den Beinen war. Dennoch war für ihn Aufgeben keine Option und er fuhr sein Rennen über die landschaftlich traumhafte Strecke ins Ziel. Bei Stefan lief es besser, doch gegen Ende machten ihm die vielen kurzen Anstiege zu schaffen. Mit einer Fahrzeit von 04:22:38 erreichte er den 9. Platz in der Altersklasse U30.

Manuel startete auf die etwas kleinere Runde mit 51 km und 1.600 Höhenmeter. Auch er spürte noch wie Stefan die vielen Trainingskilometer und Höhenmeter des Pfingsttrainingslager in den Beinen. Mit 02:16:50 erreichte er ebenfalls den 9. Platz in der Altersklasse U30.

Lea und Mika starteten beim Kids Rennen (ohne Zeitnahme) und hatten auf der Rennstrecke ums Expo Gelände viel Spaß und bewältigten die sportliche Herausforderung bestens.


Radsport: 05. Mai 2018 – 10. Marchtal Bike-Marathon

Noch im Rennmodus aus den vergangenen Wochen von Münsingen und Heubach entschieden sich Manuel und Stefan Schreier spontan für die Teilnahme am Marchtal Bike-Marathon. Das Streckenprofil ließ erkennen, dass es ein sehr schnelles und damit taktisch entscheidendes Rennen werden würde.

Stefan startete auf die Langdistanz über 76 km und 1.250 Höhenmeter und konnte mit einem 2. Platz in seiner Altersklasse ein super Resultat für das Radsport TEAM TSV Böbingen einfahren.

Manuel, in die Mitteldistanz über 54 km und 830 Höhenmeter gestartet, war mit seinem 6. Platz in der Altersklasse ebenfalls sehr zufrieden.


Radsport: 28.-29. April 2018 - BiketheRock in Heubach

Wie jedes Jahr ist das BiketheRock das absolute Highlight im Rennkalender des Radsport TEAM TSV Böbingen.

Das Rennwochenende begann für einige Fahrer mit dem 3. Fuji-Bikes Marathon. Im Shorttrack über eine Runde fuhren Julian Abele und René Greschner ein starkes Rennen. René konnte am Start das hohe Tempo der Spitzengruppe mitgehen, musste diese dann aber am ersten langen Anstieg ziehen lassen. Er konnte sich im Verlauf des Rennens jedoch in der Verfolgergruppe behaupten und am Ende einen guten dritten Platz in seiner Altersklasse einfahren. Julian fuhr ebenfalls ein starkes Rennen und erreichte den vierten Platz in seiner Altersklasse.

Jonas Tiede und Stefan Schreier fuhren von Rennbeginn an der Spitze mit. Mit einem weiteren Fahrer bildeten sie eine dreiköpfige Verfolgergruppe, welche abwechselnd Tempo machend den Abstand nach hinten konstant ausbaute. Gemeinsam nach zwei Runden durchs Ziel fahrend, beendete Jonas sein Rennen und fuhr damit einen weiteren Sieg in seiner Altersklasse für die Böbinger ein.

Stefan Schreier entschied sich für die Langdistanz und fuhr in die dritte Runde. In der Altersklasse führend und an vierter Gesamtposition musste er das Rennen leider wegen einem Platten am Hinterrad beenden. Trotz Pannenspray war der technische Defekt nicht zu beheben.

Auch die anderen Marathonteilnehmer des TSV - Martin Brasda, Marian Elser, Ludwig Hudelmaier, Volker Prölß, Simon Schlude, Hubert Schmid, Walter Sperrle, Martin Waibel – waren mit ihren Leistungen auf den verschiedenen Strecken sehr zufrieden.


Mit der Jugend war das Radsport TEAM TSV Böbingen bestens bei den XCO Hobbyrennen am Samstagnachmittag vertreten. So konnten insgesamt neun junge Rennfahrer starke Leistungen zeigen und sich trotz der starken Konkurrenz tolle Platzierungen sichern.

(U9w: Lea Greschner Platz 3; U9m: Linus Brasda Platz 15; U11m: Mika Greschner Platz 3, Paul Scheirich Platz 4, Frieder Krauss Platz 9, Finn Bucher Platz 27; U13m: Finn Prölß Platz 30; U15m: Noah Bühr Platz 10, Nico Weißenburger Platz 31)

Louis startete am Sonntagmorgen beim Bundesligarennen, bei welchem er sechs Mal den Rosenstein hochfahren musste. Trotz seines schlechten Startplatzes konnte er sich am Anfang gleich vorkämpfen. Er machte Runde für Runde Plätze gut, jedoch hatte er in der letzten Runde Krämpfe, sodass er leider viele Plätze zurückgefallen ist und auf dem 31. Platz finishte.


Nachmittags war Sven erstmalig bei der Elite am Start. Er erhoffte sich einen Platz unter den ersten 25 Fahrern. Er fuhr ein tolles Rennen und kämpfte sich Runde um Runde, angefeuert von zahlreichen Fans, die überall an der Strecke standen, weiter nach vorne und landete am Ende auf Rang 13. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, viertbester Deutscher, bester Youngster und nur 4:47:5 Min. hinter dem Sieger, Weltmeister Nino Schurter aus der Schweiz, zurück. Super Sven - seine Fangeneinde vom TSV Böbingen meint, da geht noch was „Sven mehr bums“.

Bilder von den Rennen findet ihr in unserer Bildergalerie

"Bike tthe Rock 2018"


Radsport: 22. April 2018 - Alb-Gold Juniors-Cup / Alb-Gold Frühjahrsmarathon – Münsingen

Das Radsport TEAM TSV Böbingen mit top Resultaten in Münsingen beim zweiten Lauf des Alb-Gold Juniors-Cup.

Der Renntag startete mit dem Technikteil der U11, bei dem Mika Greschner mit voller Punktzahl einen souveränen zweiten Platz erreichte. Paul Scheirich und Frieder Krauss erreichten im Technikteil jeweils 3 Punkte. Im XC Rennen landeten Frieder auf dem 17., Paul auf dem 13. und Mika auf dem 5. Platz.

Lea Greschner erreichte im Technikteil der Altersklasse U9 den fünften Platz und rundete den Renntag im XC Rennen mit einem tollen 6. Platz ab.

Gleichzeitig fand der Alb-Gold Frühjahrsmarathon statt, bei dem auch Profis wie Jochen Käß am Start standen. Bis zur Rennhälfte befand sich Louis Brasda in der Spitzengruppe, jedoch investierte er am Berg zu viel und konnte das hohe Tempo nicht durchhalten, das Rennen aber auf einem der vorderen Plätze beenden. Stefan Schreier, Manuel Schreier und Tim Nafcz erwischten einen super Start und konnten sich gleich vorne bei den Lizenzfahrern einreihen. Stefan gelang es sich im weiteren Renngeschehen konstant nach vorne zu arbeiten. Auch Julian Abele, Rene Greschner und Martin Brasda eröffneten mit tollen Rennergebnissen ihre Rennsaison 2018.

Somit scheint bei allen die Form für das Heimrennen nächste Woche in Heubach zu stimmen!

 

Ergebnisse Alb-Gold Juniors-Cup:

6. Platz (AK U9w) Lea Greschner

5. Platz (AK U11m) Mika Greschner

13. Platz (AK U11m) Paul Scheirich

17. Platz (AK U11m) Frieder Krauss



Ergebnisse Alb-Gold Frühjahrsmarathon:

2. Platz (AK Lizenz U23m) Louis Brasda

18. Platz (AK Lizenz Elite m) Tim Nafcz

2. Platz (AK HK m) Stefan Schreier

6. Platz (AK HK m) Manuel Schreier

25. Platz (AK HK m) Julian Abele

9. Platz (AK M1 m) Rene Greschner

12. Platz (AK M2 m) Martin Brasda

 
 

Radsport: 11. März 2018 - Alb-Gold Juniors-Cup #1 - Neuffen

Beim ersten Rennen des Alb-Gold Junior-Cups starteten fürs Radsport TEAM TSV Böbingen in den Klassen U9w Lea Greschner, U11m Paul Scheirich, Frieder Krauss und Mika Greschner sowie in der Klasse U13m Finn Prölß.

Erstmalig wurde kein Rennen, sondern ein Athletiktest durchgeführt. Die Kids mussten an fünf verschiedenen Stationen ihre Geschicklichkeit, Kraft, Koordination und Ausdauer unter Beweis stellen.

Danach galt es einen sehr anspruchsvollen Trial-Parcours zu absolvieren, bei dem jede Menge fahrtechnisches Können abverlangt wurde.

Trotz einer super Leistung der Athleten fehlte den Jungs an diesem Tag das „Quäntchen Glück“ um im vorderen Feld mitzumischen.

Lea konnte im Athletiktest mit einem 3.Platz dennoch einen Pokal fürs Radsport TEAM TSV Böbingen mit nach Hause nehmen.

 

Radsport: 24. Februar 2018 - Klettern in Stuttgart

Am Samstag machten sich die Böbinger MTBler bei ihrem Familienausflug auf nach Schwäbisch Gmünd in die Kletterschmiede.
Nachdem alle mit Gurt und Kletterschuhen ausgestattet waren startete das Aufwärmen in der Boulderhöhle.

Im Anschluss versuchten sich alle nach einer kurzen Einweisung im Klettern und Sichern. Im Laufe des Tages schwand die Angst vor der Höhe und die Hallendecke war das Ziel. Es bildeten sich Kletter- und Boulderteams und immer wieder wurden neue Herausforderungen gesucht, gefunden und bezwungen.

Es war ein toller Tag und ein gelungener Ausflug, da waren sich alle einig.