Warning: session_start() [function.session-start]: open(/tmp/sess_cc719a8c180306ea259cf94c03b05c0e, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /home/tsvboebingende/public_html/573.php on line 2

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /home/tsvboebingende/public_html/573.php:2) in /home/tsvboebingende/public_html/573.php on line 2
Homepage des TSV Böbingen 1906 e.V.

*** A R C H I V  2 0 1 6 ***



Sven gibt das Starttempo vor

Radsport: 18. September 2016 - KMC Mountainbikebundesliga Titisee-Neustadt

Der Saisonabschluss der Mountainbikebundesliga 2016 fand am vergangenen Wochenende am Titisee statt. Mit dabei Louis Brasda Klasse U19 und Sven Strähle U23 vom TSV Böbingen.

Am Hochfirst bei Titisee-Neustadt, dort wo sich in den Wintermonaten die besten Skispringer auf der größten Naturschanze der Welt messen, traf sich am vergangenen Wochenende die Mountainbike-Elite zum Abschluss der Internationalen Bundesliga in den Disziplinen Eliminatorsprint und Cross Country.

In der U23 waren mit Sven Strähle (Böbingen) und Luis Neff (Braunsbach) zwei Fahrer des MHW Cube Racing Team im Cross Country am Start. Nach dem Weltcup in Andorra hatten die beiden Nachwuchsathleten nochmals einige Kilometer trainiert und fuhren mit Rang 10 (Strähle) und 14 (Neff) ein tolles Rennen zum Saisonabschluss mit Weltklassebesetzung.

In der Gesamtwertung der Bundesliga liegt Strähle am Saisonende auf dem 8. Rang mit internationaler Beteiligung.

In der U19-Klasse war Louis Brasda mit Rang 22 mehr als zufrieden nach seiner schweren Verletzung und mit wenig Training in den vergangen Wochen.


Radsport: 04. September 2016 - Bernhardus na anderschrom

 

Am Sonntag erreichten die Mountainbiker des Teams Böbingen in Weiler beim Bernhardus na anderschrom beachtliche Ergebnisse.

Die Strecke startete in Weiler bei der Ölmühle und endete bei der Bernharduskapelle, nachdem man 6,4 km nur bergauf bewältigt hatte.

Doch bevor die Großen auf die Strecke gelassen wurden, war Linus Brasda mit seinen gerade mal 6 Jahren als jüngster Teilnehmer im Feld dran. Er erreichte bei seinem ersten Rennen nach zwei Runden auf dem Kurs an der Ölmühle den 2. Platz, auf den er mächtig stolz war.

Um 11.30 Uhr startete das Hauptrennen, bei dem Jonas Tiede, Manuel Schreier, Maurice Baier sowie Lennard und Louis Brasda teilnahmen. Alle zeigten, dass sie top in Form sind und belegten hervorragende Plätze!

Ergebnisse Team Böbingen:

U8:   2.Platz Linus Brasda

U20: 1.Platz Louis Brasda

        2.Platz Lennard Brasda

        3.Platz Maurice Baier

Ü20: 2.Platz Jonas Tiede

        3.Platz Manuel Schreier


Radsport: 28. August 2016 - MTB Bundesliga Ortenbach - eine Hitzeschlacht

Ortenberg, die kleine Gemeinde vor den Toren Offenburgs, war Austragungsort zur vierten Station der KMC Mountainbike Bundesliga im Cross Country. Mit dabei: Louis Brasda und Sven Strähle vom TSV Böbingen.
Trotz Hitzewarnung des Landes Hessen wurden die Rennen um 14 und 16 Uhr gestartet.
Im Auftakt der Juniorinnen zeigte MHW-Cube Fahrerin Katleen Bock ähnliche Form wie beim Weltcup im französischen Meribel und kämpfte sich auf einen tollen dritten Rang. Ähnliche Leistung zeigten ihre Teamkollegen bei den Junioren. Louis Brasda gab nach einer schweren Oberschenkelverletzung mit Rang 11 sein Comeback.
Das Rennen der U23 wurde in Ortenberg gemeinsam mit den Herren gefahren. Hier zeigte Sven Strähle (9.), dass er auch in Zukunft für die Nationalmannschaft in Betracht kommt.

 

.

.

Radsport: 31. Juli 2016 - UCI Cupa Crater Betifa: Strähle wieder ganz oben

Sven Strähle vom TSV Böbingen gewinnt sein zweites XCO C2 Rennen in Rumänien und streicht weitere 30 Weltcuppunkte ein!

60 Punkte aus zwei Rennen bedeuten einen besseren Startplatz beim nächsten Weltcuprennen und in der Internationalen Bundesliga.


Radsport: 16. Juli 2016 - Ergebnisse Vereinsmeisterschaft Fun Riders

 

Radsport: 24. Juli 2016 - Sven Strähle gewinnt Eliterennen UCI Paltinis MTB Project Rumänien.

Sven Strähle vom TSV Böbingen fährt beim UCI C2 Rennen in Rumänien mit knapp zwei Minuten Vorsprung zum Sieg in der Elitekategorie. Der MHW-Cube Athlet streicht damit 30 UCI Weltcuppunkte ein!


Radsport: 24. Juli 2016 - ALB-GOLD Juniors-Cup in Gomaringen

Mika Greschner startete am Sonntag den 24 Juli beim ALB-GOLD Juniors-Cup in Gomaringen. Beim Technikteil erreichte er die volle Punktzahl. Das Rennen im "Gomaringer Bikepark" beendete er auf einem guten 6. Rang - Gratualation bei der Hitze.


Radsport: 17. Juli 2016 - Deutsche Meisterschaften in Wombach - U23 Klasse

Am 17. Juli fanden die Deutschen Meisterschaften im Olympischen Cross Country Mountainbike in Wombach statt. Alles was Rang und Namen hat war in den Spessart gekommen, um sich mit der gesamten Konkurrenz aus Deutschland zu messen. In den Klassen U15 bis zur Elite standen spannende Rennen auf dem Programm. Nicht zuletzt, weil sich hier auch die für Olympia nominierten Fahrer um Sabine Spitz, Manuel Fumic und Co. noch einmal von Ihrer besten Seite zeigen mussten. Vertreter der Verbände, sämtliche Landes- und Bundestrainer, waren gekommen, um Ihre Fahrer zu sichten und zu schauen, wo sich welcher Fahrer in seiner Klasse einreihen wird. Auch das MHW Cube Racing Team war mit seinen Nachwuchspiloten angereist. Schnell war die Nervosität im Fahrerlager spürbar, schließlich sind alle Anstrengungen und Trainingseinheiten der letzten Woche auf diesen einen Tag, dieses eine Rennen ausgerichtet.

Am Sonntag ging dann in der Klasse U23 Sven Strähle vom TSV Böbingen ins Rennen. Sven, der im Vorfeld zum Favoritenkreis um eine Medaille gehandelt wurde, litt leider wieder unter Atemproblemen aufgrund einer Pollenallergie. Er fiel von Rang 5 in Runde 2 bis auf Platz 13 nach fünf Runden zurück und beendete auch so das Rennen.


Radsport: 01.-03. Juli 2016 – Sommerausflug der Fun Riders nach Füssen

Am ersten Wochenende des Juli waren wir mit 44 Radfreunden zu einer Familienausfahrt in der Jugendherberge Füssen. Hier, am Rande der Alpen, durften wir unserem unendlichen Bikerdrang freien Lauf lassen.

Samstags sind die Großen um den Berg Säuling auf Höhenmeterjagd gegangen, die Jüngeren fuhren hinauf zur Vilser Alm und die Kleinen durften um den Forgensee fahren.

Am Sonntag hießen dann die Ziele: Otto Mayr-Hütte, Dreiländereck Runde, und die Jüngsten rollten an Weißensee und Hopfensee vorbei, wo sie auch ihre Füße im Wasser abkühlen konnten.

Vor der Heimfahrt kehrten wir dann noch in den Biergarten an der Tegelberg Talstation ein, um das Wochenende Revue passieren zu lassen.

Auch wenn das Wetter am Samstag nicht immer mitspielte, war das Resümee des Ausflugs eindeutig - Originaltöne aus der Ausflugstruppe:

Hammer Ausflug,

das schreit nach einer baldigen Wiederholung,

überragende Gegend,

tolle Tourenmöglichkeiten,

usw. …....

Bilder findet ihr unter

Bildergalerien - Sommerausflug der Fun Riders nach Füssen 2016


Radsport: 03. Juli 2016 - Als Landesmeister in der U23 kehrte Sven Strähle von den diesjährigen Landesmeisterschaften im Cross-Country zurück.

Obermünstertal im Schwarzwald war Schauplatz der diesjährigen Baden-Württembergischen Meisterschaften im Mountainbikesport.

Sven konnte von Beginn an seine gute Form unter Beweis stellen und fuhr einen Start-Ziel Sieg nach Hause. Sven Strähle untermauerte damit seine Ambition für die in zwei Wochen stattfindenden Deutschen Meisterschaften.

Viel Erfolg wünscht der TSV.


Radsport: 26. Juni 2016 - Team Böbingen (Fun Riders) bei Alb-Extrem

Am 26. Juni 2016 richtete der MRSC Ottenbach sein 33. Alb-Extrem aus. Unter die 3500 Starter mischten sich auch 8 Fun Riders vom TSV Böbingen mit ihren Rennrädern. Alle acht, namentlich Fabian Beißwanger, Thomas Burkhardt, Jakob Furis, Ludwig Hudelmeier, Klaus Nafcz, Jürgen Sorg, Armin Stakemeier und Karl Ziller, stellten sich der Herausforderung „Alb-Extrem“ auf der 200km langen Classic-Runde. Die Strecke führte von Ottenbach über Alfdorf und Waldstetten, um dann über die Bartholomäer-Steige auf die Alb zu führen. Wer jetzt gemeint hat, das Gröbste sei überstanden, wurde eines Besseren belehrt. Zu diesem Zeitpunkt hatte man erst ca. 1300hm hinter sich. Auf der Alb warteten noch zweimal Geislingen an der Steige (warum das wohl so heißt) und der berühmt- berüchtigte Hexensattel mit einer knackigen 18%-Steigung auf die Teilnehmer, man muss ja irgendwie auf die angekündigten 3300hm kommen. Insgesamt wurde die Veranstaltung ihrem Namen gerecht und hat mal wieder gezeigt, in welch einer schönen Gegend wir leben.

Nach 10-stündiger Fahrt kamen die letzten Pedalritter geschafft aber glücklich im Ziel in Ottenbach an.

Herausheben möchten wir die Leistung unserer Jüngsten: Fabian und Jakob, die eine solche Strecke vorher noch nie unter die Reifen genommen haben. Ebenfalls erwähnenswert ist die Tatsache, dass Klaus diese Strecke in nur 7 Stunden 45 Minuten gefahren ist, alle Achtung.

Besonderer Dank gilt natürlich auch dem MRSC Ottenbach, der es wieder einmal geschafft hat, eine tolle Veranstaltung mit schöner Strecke, perfekten Wegweisern und rettenden Verpflegungsstationen zu organisieren.

Fazit: 200km, 3300hm, Anstrengung, Qual und Schmerzen, aber nach Alb-Extrem ist vor Alb-Extrem.

 

Radsport: 19. Juni 2016 - Alb Gold in Böhringen

Mika absolvierte den Technikteil mit 4 von 5 Punkten und startete mit einer Zeitstrafe von 3sec. aus der zweiten Startreihe.
Er beendete das Rennen auf Rang 6 von 25.

Radsport: 18./19. Juni 2016 - Team Böbingen rockt den Rosenstein

Die Radsportabteilung bedankt sich bei den Fans des TSV für die Anfeuerungen unserer Radler bei den Rennen am Wochenende in Heubach - das ist Verein !!!

1. Fuji-Bikes Marathon: Heimspiel – Jonas Tiede gewinnt, Stefan Schreier auf Platz 3

Zum ersten Mal wurde ein Marathon in Heubach veranstaltet. Mit drei Runden von je 21 km Länge und 700 Höhenmetern, die den jungen und alten Hasen alles abverlangten. Man konnte 1, 2 oder 3 Runden fahren. Der eine oder andere ging bis an seine körperlichen Grenzen oder zeigte, was auch im Hobbybereich möglich ist. Hauptsache, es macht Spass - und der kam nicht zu kurz.

Der Heubacher Jonas Tiede (21 km) konnte zu Beginn das hohe Tempo mitgehen und fand sich in einer dreiköpfigen Gruppe wieder. Diese harmonierte gut und man konnte stetig den Abstand auf die Verfolger ausbauen. Auf den heimischen Trails mit Heimvorteil attackierte er immer kurz vor den Abfahrten und versuchte so, sich abzusetzen. Nach der ersten steilen und mit Spitzkehren gespickten Abfahrt verlor ein Fahrer des Persis Racing Team den Anschluss, nach der zweiten Abfahrt in die Stellung kurz vor dem Ziel der zweite vom Quantor Racing Team. So konnte Jonas letztendlich den Vorsprung ins Ziel bringen und kann nun den Fuji-Bikes Marathon mit in sein Palmares aufnehmen.


Stefan Schreier, der maßgeblich an der Planung und Organisation des Marathons beteiligt war, entschied sich für drei Runden über insgesamt 63 km und musste das Rennen aufgrund dessen dosierter angehen. Er fand allerdings sehr gut in seinen Rhythmus und konnte Runde um Runde auf dem matschigen Untergrund hinter sich bringen. Drei Mal bezwang Stefan das steile Lappertal und fuhr ungefährdet den dritten Platz nach Hause. So standen zwei Mal Fahrer in Schwarz-Gelb auf dem Podest des ersten Fuji-Bikes Marathon.

Außerdem konnten sich die anderen Fahrer in ihren Altersklassen behaupten und gute Platzierungen einfahren.


Unsere U9 bis U15 Fun Riders trafen sich zur Vorbereitung am Samstag im Teamzelt. Hier gab es noch Anweisungen der Betreuer und Eltern: „Wie verhält man sich im Matsch?“ und warnten vor der rutschigen Zielkurve. Warmfahren auf der Rolle war das richtige Rezept, um gleich am Start mit vollem Elan in die erste Runde zu gehen. Alle Biker waren glücklich, ohne Sturz ihre Runden drehen zu können.

Die Böbinger Teilnehmerzahl ist einfach toll, ca. 30 Biker waren an diesem Wochenende in allen Rennklassen unterwegs.


Brasda und Strähle gingen am Sonntag beim KMC Bundesligarennen an den Start.

Besonders motiviert dürften Louis Brasda Klasse U19 und Sven Strähle Klasse U23 gewesen sein, da es ihr Heimrennen war. Im Rennen der Junioren fand Brasda seinen Rhythmus und konnte von den Rängen um Platz 20 bis auf 13 nach vorne fahren und somit sein bestes Bundesliga Resultat als 4. bester Deutscher im international besetzen Feld feiern.


Sven Strähle Klasse U23 hingegen erwischte eher einen schlechteren Start. Konnte sich aber Runde um Runde nach vorne bis in die Top 10 arbeiten. Leider verlor er in der letzten Runde die Top 10 Plazierung und finishte auf dem 12. Rang. Beide Fahrer hatten auf der Strecke, die sie in- und auswendig kennen, einen beachtlichen Fanclub dabei, der sie den Berg hinauf trug.


Radsport: 18. Juni 2016 - Ergebnisse der Fun Riders bei „Bike the Rock"

Radsport: 05. Juni 2016 - Schlammschlacht in Dettingen

Regen bestimmte das Wetter beim Rennen des ALB- GOLD Juniors-Cup in Dettingen. Nach einer Unterbrechung der Rennen wegen einer nahenden Gewitterfront stand zeitweise auch ein Abbruch des ganzen Renntages zur Diskussion. Letztlich konnte der Renntag innerhalb des Zeitplans mit allen Rennen durchgeführt werden.

Ohne Stiefel ging für die Zuschauer und Betreuer gar nichts auf der Rennwiese. War sie schon am frühen Morgen sehr nass, verwandelte sich die ganze Wiese im Laufe des Tages in eine einzige große Schlammstrecke. Den Auftakt des Renntages bildete das Rennen der männlichen U17. Lennard Brasda fuhr das erste Rennen und hatte deshalb schlechte Bedingungen. Trotz eines Sturzes fuhr er auf Platz 8 vor und war damit mehr als zufrieden.


Louis Brasda (U19) startete erst am Mittag und hatte somit bessere Chancen auf einer freigefahrenen Strecke in den Top-Platzierungen mitzumischen. Mit guter Tempoeinteilung überquerte er auf Rang 4 die Ziellinie.


Benjamin Seitz (U 13) startete von Rang 47 und kam mit dem Kurs gut zurecht. Aber leider hatte er, bedingt durch den Matsch, ab der zweiten Runde keine Schaltung mehr. Er kämpfte sich trotzdem durch und kam noch als 32. ins Ziel. Allein das Ankommen bei diesen Verhältnissen ist als Erfolg anzusehen.


Radsport: 29. Mai 2016 - Strähle verbessert sich im Weltcup La Bresse

Der 3. Lauf zum UCI Weltcup fand am vergangenen Wochenende in La Bresse (Frankreich) statt. Als größtes Skigebiet der Vogesen lockt La Bresse im Winter zahlreiche Touristen an. Vergangenes Wochenende bot die französische Gemeinde in der Region Lothringens Mountainbikesport auf höchstem Niveau. Zahlreiche Zuschauer säumten die technisch sehr anspruchsvolle Strecke mit giftigen Anstiegen und vielen Stein und Wurzelpassagen. Für das MHW-Cube Team waren in der U-23 Kategorie der Enslinger Sam Weber, welcher für die amerikanische Nationalmannschaft nominiert wurde, sowie der Böbinger Sven Strähle am Start. Nach dem eher enttäuschenden Ergebnis in Albstadt mit Atembeschwerden machte sich der Böbinger Sven Strähle für den 3. Lauf zum UCI MTB Worldcup in den Vogesen mehr Hoffnung. Er konnte auf der anspruchsvollen Strecke von Anfang an eine gute Position behaupten und am Ende als 50. ein solides Rennen abliefern. "Nach letzter Woche und dem enttäuschenden Heimweltcup für mich war das ein erster Schritt in Richtung Top 30. Ich bin die ganze Zeit mit angezogener Handbremse gefahren und traute mich nie, ans Limit zu gehen, weil ich Angst hatte, wieder Probleme mit der Luft zu bekommen", so Strähle nach dem Rennen sichtlich erleichtert.


 

Radsport: 22. Mai 2016 - Albstadt – Weltcup und Nachwuchsserie

Das Wetter zeigte sich vergangenes Wochenende von seiner schönsten Seite. Dies lockte mehr als 15.000 Zuschauern auf die Schwäbische Alb zum einzigen Mountainbike Weltcup auf deutschem Boden. Die angereisten Zuschauer bekamen für ihr Geld ein Mountainbike Rennen erster Güte zu sehen.

In der U23- Kategorie kam Sven Strähle TSV Böbingen, gehadicapt durch erneute Atemprobleme, auf Rang 90 von 150 Startern.

Im Rennen der Junioren erreichte Louis Brasda TSV Böbingen einen 106 Rang.

Albgold Juniors Cup

U9: Mika Greschner meisterte den Technikteil ohne Fehler und durfte aus der ersten Startreihe starten. Er fuhr dann einen sicheren 2.Platz vom Start bis ins Ziel heim.

Lea Greschner startete mit einem neuem Rad bei den Powerflitzern und konnte sich trotz eines kleinen Fahrfehlers in der ersten Kurve einen Platz im vorderen Mittelfeld sichern.

In der U17 Klasse überzeugte Lennard Brasda mit Rang 12.


 

Radsport: 08. Mai 2016 – Auerberg-Kids-Marathon

Beim Kids-Marathon in Kaufbeuren wurde der TSV Böbingen von den Geschwistern Lea und Mika Greschner vertreten.

Beide mußten eine Runde von 1,3km bewältigen.

Lea erreichte einen hervorragenden 2.Platz bei den Mädels u7.

Mika startete in der Klasse u9m. Er führte lange das Feld an. Doch kurz vor Schluß sprang die Kette ab und er mußte mit einem 300m Sprint einen sehr guten 2:Platz ins Ziel retten.

 

Radsport: 05. Mai 2016 - Stauferland-Rundfahrt

Dass Mann & Frau den Vatertag auch sportlich verbringen kann stellte eine kleine Gruppe vom Team-TSV Böbingen (Fun Riders) unter Beweis.

So ging es nach Kuchen, um an der Stauferland-Rundfahrt teilzunehmen. Eine schöne Rundfahrt mit knackigen Anstiegen, rasanten Abfahrten und sonnigem Wetter wartete auf die Teilnehmer/in.

Klaus, Jürgen, Ludwig und Thomas nahmen die 133km & 1520Hm in Angriff. Karin, Tim, Stefan und Manuel testeten ihre Fitness auf der 77km & 980Hm Strecke.

Ohne Defekte und Pannen kamen alle wieder im Ziel an. Als Abschluss saß man noch bei einem kühlen Getränk und Essen zusammen.


Radsport: 23. April 2016 - Frühjahrsputz Bikepark

Am Samstag den 23.4.16 ging es bereits um 9 Uhr los. Mit viel Eifer wurde gehackt, gemäht, gerecht, geschnitten und aufgeräumt.

Es macht einfach Laune mit so vielen Helfer in nur 4 Stunden unseren Bikepark wieder fit zu machen.

Herzlichen Dank an die zahlreichen Mitarbeiter.

 

Radsport: 17. April 2016 – 5. Kemptener AUTO BROSCH Bike Marathon

Die Schreier Brüder vom TSV Böbingen nutzten den Auftakt der „Ritchey Mountainbike Challenge“, um in die MTB Rennsaison 2016 zu starten. Schon in der Nacht zum Sonntag setzte im Allgäu ergiebiger Dauerregen ein, welcher für sehr anspruchsvolle Bedingungen sorgte. Pünktlich um 10.00 Uhr, starteten dennoch 600 Fahrer. Aus dem Mittelfeld gestartet, konnten sich die Brüder bald im ersten Drittel einreihen. Auf der 37km langen trailreichen Runde durch Kemptener Wald sorgte der flüssigen Matsch schon bald für erschwerte Sichtbedingungen. Nach und nach setzte der Dreck auch der Technik am Fahrrad zu, wodurch z.B. die Schaltung nicht mehr einwandfrei funktionierte. Dennoch erreichten Manuel und Stefan das Ziel sturzfrei mit einer zufriedenstellenden Platzierung.

Stefan Schreier: AK 45. von 139, Herren 59. von 288

Manuel Schreier: AK 48. von 139, Herren 62. von 288

.

.

Radsport: 10. April 2016 - KMC Mountainbike-Bundesliga Bad-Säckingen

Tausende Zuschauer säumten die Strecke und genossen Mountainbikesport von Weltklasseformat zum Auftakt der KMC Mountainbike - Bundesliga in Bad-Säckingen. Der Ort, eigentlich bekannt als Kurstadt nahe der Schweizer Grenze, war Schauplatz für das erste Mountainbike - Bundesliga - Rennen dieser Saison. Der Termin lag günstig und so waren nahezu alle Athleten mit Rang und Namen am Start. Im Rennen der Elite gewann der französische Olympiasieger Julien Absalon.

Im Rennen der Junioren musste Louis Brasda TSV Böbingen das Rennen nach gesundheitlichen Problemen leider aufgeben.

Im Rennen der U23 hatte Sven Strähle vom TSV Böbingen wieder einmal Pech. Trotz Rahmenbruchs in der ersten Runde erreichte er noch einen beachtlichen 28. Platz.


Radsport: 06. März 2016 - Algarve Bike Challenge Portugal - Beginn der Saison 2016

Tavira Portugal - Zum vierten Mal in Folge hatte Portugal zu einem Internationalen Mountainbike Rennen geladen. Am Start auch 4 Fahrer aus der Untermünkheimer MHW Cube Racing Team Equipe. Mit dabei vom TSV Böbingen Sven Strähle. Gemeinsam mit 780 Bikern standen Sie bei herrlichem Sonnenschein an der Atlantikküste am Start. Zwei Fahrer bilden ein Team. Gemeinsam mussten Sie eines der härtesten Etappenrennen bestreiten. Gewertet wird jedes Team an den Zeiten des zweiten und somit schwächeren Fahrers. Freitagnacht wurde die historische Innenstadt von Tavira zum Mountainbike Mekka.
Mit Beleuchtung rasten die Biker durch die Innenstadt, angefeuert von vielen Zuschauern ging es im Prologue um jede Sekunde. Sam Weber und Luis Neff, welche das erste Team bildeten, gaben alles. Auf Kopfsteinpflaster, in engen Gässchen, über Treppen und durch unzählige Torbögen ging's im Höllentempo durch die Innenstadt. Mit einer guten Runde reihten sich die zwei in den Top Ten ein. Auch Philipp Bertsch und Sven Strähle, welche das zweite Duo bildeten, gaben alles. Am Ende war es für die beiden der 7. Platz im Prologue.

Am nächsten Tag stand die erste Etappe auf dem Plan. Gleich zu Beginn der ausgeschriebenen Etappe ging es steil hinein in die Berge der Sierra do Caldairo. „Es war richtig hart, das Tempo war viel zu hoch“, so Weber nach dem Rennen. „Immer wieder mussten wir alles aus uns herausholen, um aufzuschließen“. 2.800 Höhenmeter später kam endlich das Ziel. Mit den Plätzen 20 und 22 waren die Jungs aus dem Kochertal an diesem Tag gut bedient. „Wir waren fertig, das war die Grenze, mehr geht nicht“. Sichtlich erschöpft ging es nach der Massage auch gleich ins Bett. Am Sonntag wartete die zweite Etappe auf die Fahrer. An diesem Tag musste die Nordflanke der Algarve erklommen werden. Was auf dem Papier als vermeintlich einfachere Strecke wahrgenommen wurde, stellte sich ebenfalls als eine große Herausforderung für Mensch und Material dar. „Wir hatten uns den zweiten Tag besser eingeteilt, konnten in der zweiten Rennhälfte Boden gut machen und viele Teams hinter uns lassen“, berichtete Sven Strähle nach der Zieldurchfahrt. „Herrlich waren vor allem die Trails, welche über weite Strecken an der Atlantikküste entlang führten“. Am Ende nach zwei harten Tagen, 185 km und rund 5.800 Höhenmetern lagen die Jungs aus Untermünkheim in den Top 20. Ein gelungener Start in die Saison und auch noch mit Weltcuppunkten.


 

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_cc719a8c180306ea259cf94c03b05c0e, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0