Tischtennis:7. Players Night in Böbingen – ein Tischtennisturnier der besonderen Art

Seit 2004 treffen sich Tischtennisspieler/-innen aller Klassen  und aus allen Regionen des Südens, zu einem ganz speziellen Tischtennisturnier. Denn bei der allseits beliebten Players Night in Böbingen wird noch nach den alten Regeln gespielt und dafür gesorgt, dass auch das Gesellige hier nicht zu kurz kommt. So gibt es neben dem rein Sportlichen auch ein attraktives Rahmenprogramm, fetzige Musik  und reichlich  Verpflegung. Wie der Name schon sagt,  beginnt dieses spezielle Tischtennisevent Abends  und geht bis in die frühen Morgenstunden. Deshalb ist neben dem Können an der Platte besonders auch eine besondere Art der Ausdauer gefragt. 

Diesmal, waren bei der 7. Players Night in der Römerhalle in Böbingen  88 Spieler/-innen mit unterschiedlicher Spielerstärke und Motivation aus 24 verschiedenen Vereinen am Start. Die Spieler/-innen, die in 21 vierer Gruppen gegen einander antraten, zeigten  bereits in der Vorrunde durchaus ansprechende Leistungen. Die beiden Ersten einer jeden  Gruppe zogen in die nächste Runde ein. In so einem Turnier gibt es natürlich auch immer wieder tolle Überraschungen, so schaffte es die stärkste Spielerin im Feld, Denise Ihrig, Lazgin Sis, der sich bereits in den Vorjahren immer in die vorderen Regionen vorspielen konnte, aus dem Turnier zu werfen. Doch nicht nur Denise Ihrig zeigte wahre Spielstärke, sondern auch die restlichen Damen im gemischten Teilnehmerfeld.

Am Ende dieses nächtlichen Spektakels, das  fast 12 Stunden hochklassigen Sport und interessante Begegnungen bot, konnte sich Patrick Strauch vom Verbandsligisten VFL Kirchheim, um 5:40 Uhr,  erstmals die Krone des Turniers aufsetzen. Im siebten Anlauf hat es endlich geklappt. Gegen den Vorjahressieger Stefan Linkner (FC Schechingen), seinen ehemaligen Mannschaftskameraden, konnte sich der leicht favorisierte Patrick Strauch,  im Finale relativ deutlich behaupten und sich als verdienter Turniersieger der 7.Players Night feiern lassen.

In den Doppelpaarungen wurden die spielstärktsten Spieler, lt. TTR- Tischtennisrangliste gesetzt. Jeweils an der Seite  eines schwächeren Partners, die  zugelost wurden, wurde im K.O.System  die Halbfinalisten und letztendlich die Finalisten ermittelt.

Am Ende  stand erneut Stefan Linkner, der auch in der Doppelkonkurrenz stark aufspielte, im Endspiel. An der Seite seines Doppelpartners Hakan Köse (EK Welzheim) musste er sich nur denkbar knapp mit 22:20 im dritten Satz dem Doppel Jürgen Schmidt/Ralf Stütz (TV Mögglingen/TTC Leinzell) geschlagen geben.

Sowohl dem Einzelsieger als auch den Siegern im Doppel gilt unser herzlicher Glückwunsch.

Hier die Siegerliste.

Einzel:
1. Patrick Strauch (VFL Kircheim)
2. Stefan Linkner (FC Schechingen)
3. Michael Österreicher (FC Schechingen)
3. Felix Raab (TV Unterkochen)

Doppel:
1. Jürgen Schmidt/Ralf Stütz (TV Mögglingen/TTC Leinzell)
2. Stefan Linkner/Hakan Köse (FC Schechingen/EK Welzheim)
3. Bernhard Hofmann/Marcel Sonnentag ( TSV Feucht/TSV Brackenheim)
3. Sven Lehmann/Thomas Winter (FC Schechingen/SchüV. Durlangen)

 

Viele viele Bilder gibts unter

https://www.dropbox.com/sh/ja1jib0ki34szq9/AAD4t_0zDMdGPeO1uVczIu9ta?dl=0