Warning: session_start() [function.session-start]: open(/tmp/sess_8b3627ef2ee8dfaac9e756847729cf59, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in /home/tsvboebingende/public_html/545.php on line 2

Warning: session_start() [function.session-start]: Cannot send session cache limiter - headers already sent (output started at /home/tsvboebingende/public_html/545.php:2) in /home/tsvboebingende/public_html/545.php on line 2
Homepage des TSV Böbingen 1906 e.V.

*** A R C H I V    2 0 1 4 ***


Radsport: 28. September 2014 - Alb Gold Cup von der Sonne verwöhnt

Bei herrlichen Herbstwetter fand der vorletzte Lauf der Albgold-Juniors Cup Serie in Neuffen statt.

Bei der Elite konnte Tim Nafcz den 2. Platz, Schreier Manuel den 6. Platz und Schreier Stefan den 7. Platz belegen.

Louis Brasda war mit einem 9. Platz bei U17 m nicht ganz zufrieden, aber es gibt auch ein nächstes Mal.

Nico Weißenburger musste bei U11m, als einzigster Böbinger, nach schlechten Technikteilen von ganz hinten starten und kam über Platz 43 nicht hinaus.

 


Einen Link zu den Bildern "Albgold in Böbingen 2014" findet ihr in unserer Bildergalerie!

Radsport: 20./21. September 2014 - 4. Mountainbike-Festival in Böbingen begeistert die Zuschauer

4. Lauf zum ALB-Gold-Juniors-Cup

Am vergangenen Wochenende fand in Böbingen das 4. Mountainbike-Spektakel statt. Eingeladen hatte der TSV Böbingen am Samstag zu einem Jedermann-Hobby-Rennen und am Sonntag zum ALB-GOLD Juniors-Cup, 4. Lauf, zu dem mehr als 250 Kinder/Jugendliche und ihre Familien aus über 20 Teams angereist waren.

Beim Hobbyrennen am Samstag starteten 24 Zweier-Teams und zwei Einzelfahrer im Massenstart in den Klassen Herren und Mixed (siehe gesonderter Bericht).

Am Sonntag eroberten dann die Mountainbike-Youngsters die Rennstrecken rund um das Sportgelände. Ab 9 Uhr morgens fanden über den ganzen Tag verteilt die Rennen statt.

Diese waren als Vario-Rennen, Kombi-Rennen und als XC-Rennen ausgeschrieben, also ein Rundkurs mit Technikpassage. Immer der Altersklasse entsprechend ein mehr oder minder schwieriger Technikteil. Bei der U9/U11 m/w wurde zuerst der Technikteil auf Zeit absolviert. Bei den Vario-Rennen (U13m/w, U15 m/w) ist die Technikpassage ins Rennen integriert. Innerhalb der Rennrunden war die Technik zu erledigen. Wer Fehler machte, musste dann gleich an Ort und Stelle eine „Strafschleife“ dranhängen. Die U17 m/w und U19 m/w Altersklasse beschritten ein Cross Country Rennen. Dies bedeutet ein technisch sehr anspruchsvoller und langer Rundkurs rund um das Sportgelände „Hagenäcker“ und der extra dafür gebauten XC Strecke durch Wald, Wiese und Straße.

Bei bestens präparierten Pisten und Strecken und trotz Regen und Matsch war die Stimmung unter den Zuschauern, Bikerinnen und Bikern hervorragend. Glücklicherweise ging der Rennsonntag für die Fun Riders und die anderen Fahrer und Fahrerinnen ohne nennenswerte Verletzungen und technische Ausfälle zu Ende.


Für die Zuschauer gab es viele abwechslungsreiche und spannende Wettkämpfe der Klassen U7 - U19 zu sehen. Sehr flexibel wurde mehrmals die Rennstrecke nach Bedarf umgebaut bzw. verkürzt. Zur Stärkung stand ein kleines Zelt parat. Die sehr gute Bewirtung mit Nudeln von Alb-GOLD, gegrillten Würsten und den ganzen Tag Kaffee und selbstgemachte Kuchen wurde gerne angenommen.

Durch die Nähe aller Sportstätten zueinander sind in Böbingen die Wege nicht weit und man konnte vom Festgelände aus große Teile der Strecke und des Technikparcours einsehen.

Leider konnten die Böbinger an diesem Tag keine Podestplätze einfahren. Alle Fun Riders können aber trotzdem sehr stolz auf ihre Leistung sein und hochzufrieden mit den herausgefahrenen Platzierungen bei bis zu über 30 Startern:

U9 weiblich: 5. Marlene Bühr, 8. Anneke Maier

U9 männlich: 15. Luca Grau, 16. Finn Prölß, 17. Niklas Conrad, 18. Jakob Eichinger

U11 weiblich: 6. Marleen Wald

U11 männlich: 12. Noah Bühr, 14. Oliver Stehle, 19. Benjamin Seitz, 22. Janosh Maier, 34. Nico Weißenburger, 40. Tim Beschler

U13 männlich: 32. Maximilian Schmid, 33. Yven Moll

U15 männlich: 13. Lukas Schuster, 15.Lennard Brasda

U17 männlich: 13. Jonas Waibel, 19. Jakob Furis

Elite männlich: 4. Tim Nafcz

Ein großes Lob ergeht an unseren Mann am Mikro, Bernd Grieser, eigentlich Hallensprecher der Ligaturner des TSV, der bravourös an beiden Tagen durch die Rennen führte. Immer ein lockerer Spruch auf den Lippen, das kommt beim Zuschauer und Fahrer an.

Solch eine Veranstaltung kann nicht ganz ohne Sponsoring auskommen. Auf diesem Wege möchten wir uns bei allen unseren Sponsoren bedanken. Schlussendlich waren sich alle einig, Besucher wie auch das Organisationsteam – dieses Event fand nicht zum letzten Mal in Böbingen statt.


 

Einen Link zu den Bildern "MTB-Fun-Race" findet ihr in unserer Bildergalerie!

4. MTB-FUN-RACE in Böbingen

Am Samstagabend um 17 Uhr starteten 24 Zweierteams und zwei Einzelfahrer im Massenstart in den Klassen Mixed, Herren und Einzel. Die Teams kamen unter anderen aus Weiler i.d.B. Nattheim, Aalen, Abtsgmünd, Untermünkheim und natürlich aus Böbingen. Der Wettergott meinte es mit den Teilnehmern und dem Veranstalter gut und schickte Sonne vorbei. Der 2,1 Kilometer lange Rundkurs mit 40 Höhenmetern über Wald, Wiese, Straße und Schotter war zu diesem Zeitpunkt bestens hergerichtet. Für viele Fahrer und Fahrerinnen war dieses Hobbyrace eines ihrer ersten oder zweiten MTB-Rennen überhaupt. Einige Teams kamen aus der Rennradbranche und andere aus der Ligaturnabteilung des TSV Böbingen. Die Altersklassen reichten von weit über 40 Jahre bis runter zu den jüngsten mit 15 Jahren.

Etliche Teams traten bereits zum 3. oder 4. Mal bei diesem Hobbyrennen an. Die anspruchsvolle Strecke, die sehr gute Organisation und die tollen Pokale und Sachpreise sind für viele Teams ein Grund mehr im nächsten Jahr ihre Teilnahme wieder zuzusagen. Der Spaß stand natürlich für alle Zweierteams und Einzelfahrer an absolut erster Stelle. Die Stimme am Mikrofon, Bernd Grieser seines Zeichens Hallensprecher der Ligaturner des TSV heizte bei den Zuschauern wie auch bei den Fahrerinnen und Fahrer die Stimmung mächtig an. Sei es mit kleinen Geschichten rund um die Teams bis zu spontanen Interviews in der Wechselzone. Somit radelten vielen Teilnehmer mit lachenden Gesichtern in die nächsten Runde. Es gab keine nennenswerte Stürze und nur kleinere technische Ausfälle. Im Schnitt fuhren alle Teams ca. 2-3 Runden mehr wie in den letzten Jahren, da die Bedingungen auf der Strecke hervorragend waren.

Großen Respekt zollte man den beiden Einzelfahrern Sam Weber und Thomas Wekenmann mit jeweils alleine gefahrenen 20 Runden.


 

Einen Link zu den Bildern "Eröffnung des Bikeparks" findet ihr in unserer Bildergalerie!

Einweihung Bikepark in Böbingen

Am vergangenen Samstag wurde mit der offiziellen Eröffnung und Freigabe des neugebauten Bikeparks durch die Gemeinde Böbingen das Rennwochenende eröffnet.

Böbingens Bürgermeister Jürgen Stempfle, TSV-Vorstand Uwe Breitmeier und Abteilungsleiter Radsport Markus Schramm gaben den Bikepark auf dem Gelände der Gemeinde neben dem Kunstrasenplatz pünktlich um 15 Uhr für die Öffentlichkeit frei.

Der neugebaute Bike-Park fügt sich ideal in das 1800 qm große vorhandene Gelände ein. In einer Bauzeit von knapp einem halben Jahr wurde in ca. 600 ehrenamtlichen Arbeitsstunden über 60t Schotter und anderes Material verbaut. Abteilungsleiter M. Schramm hob die hervorragende Leistung in Planung und Ausführung des Brüderpaars Stefan und Manuel Schreier hervor. Diese stecken seit Baubeginn viel Herzblut, Wissen und Arbeit in den Bikepark.

Besonderer Dank ging auch an die Hauptsponsoren Fa. Apprich, Fa. Schlenker und Fa. MRW Fuisting, welche tatkräftig beim Bau und der Finanzierung mitgewirkt haben.


Bürgermeister Stempfle lobte dieses tolle Engagement und die gute Zusammenarbeit des TSV Böbingen. Viel Manpower und ehrenamtliche Stunden waren notwendig, um diese Bereicherung der Sportinfrastruktur in Böbingen zu verwirklichen. Riesenkompliment und herzlichen Dank der Gemeinde an die Verantwortlichen des TSV und hauptsächlich der Radsportgruppe FUNRIDERS.

Der Parcours beinhaltet verschiedene Schwierigkeitsgrade, damit für jeden MTB-Biker dem Können entsprechend etwas dabei ist. Der Bikepark der Gemeinde ist ganzjährig öffentlich zugängig und wird von den FUNRIDERS unterhalten und gewartet. Trotz allem muss sich jeder im Klaren sein, Mountainbike ist gefährlich und die Haftung obliegt bei jedem Einzelnen oder den Eltern. TSV-Vorstand Uwe Breitmeier hofft und wünscht sich keinen Vandalismus auf diesem gelungenen Gelände, damit die Kinder und Jugendlichen aus Böbingen und Umgebung lange Zeit viel Spaß daran haben werden.


 

Radsport: 14./15. September 2014 - Abschluss internationale Bundesliga U23 in Bad Salzdethfurt

In Niedersachsen fand am Wochenende der letzte Lauf zur Internationalen Deutschen Bundesliga im olympischen Cross Country Mountainbike statt. Bereits am Samstag trafen sich die besten Deutschen Mountainbiker zum Eliminator Sprint. Eine extra Wertung, welche aber ebenfalls Punkte zur Gesamtwertung mitbringt. 

Am Sonntag stand das Cross Country Rennen auf der Tagesordnung. Im Feld von 70 Startern ging es mit Hochgeschwindigkeit auf die 4,5 km lange Strecke.  Louis Wolf war noch angeschlagen vom Sturz des Vortages, er sortierte sich hinter Platz 20 ins Renngeschehen ein. „Ich war mir zunächst nicht sicher ob ich es überhaupt durchstehe. Jedesmal beim Atmen spürte ich Stiche in der Brust" so Wolf nach dem Rennen. Sam Weber, Philipp Bertsch und Sven Strähle (TSV Böbingen, der für das MHW Cube Racing Team startet) waren bereits nach der ersten Runde unterwegs in Richtung Top 10. Ab Runde 3 konnte auch Wolf seinen Rhythmus finden und beherzt zu seinen Teamkollegen nach vorn aufschließen. Gegen Rennmitte ging es dann für Weber rückwärts, „fehlende Trainingseinheiten, wegen Rennpause nach meinem Frankreich Weltcup, haben es mir heute schwer gemacht. Da war der 27. Platz am Ende noch ein gutes Ergebnis" analysiert der Junge Nachwuchsfahrer nach der Zieldurchfahrt. Philipp Bertsch gelingt es im Rennen noch auf Platz 8 nach vorn zu fahren, somit zweit bester Deutscher im international besetzten Feld. Sven Strähle muss in der letzten Runde auch noch zwei Fahrer ziehen lassen, sein Ergebnis Platz 14.

In der Gesamtwertung liegt Sven am Schluss der Saison auf Rang 13. Im ersten Jahr in der Klasse U23 wieder ein Ziel erreicht.

Louis Wolf muss sich im Zielsprint gegen Maxi Maier (Team Merida) geschlagen geben. Er fährt als 17. über die Ziellinie. Gewonnen wurde das Rennen vom amtierenden Weltmeister Michiel Van der Heijeden aus den Niederlanden (Giant). Er konnte den Briten Grant Ferguson in der letzten Runde noch einmal deutlich hinter sich lassen.


Radsport: 08. September 2014 - Louis Brasda in den Top 10 im Erzgebirge

Am vergangenen Wochenende fand in Altenberg bei Dresden der vorletzte Lauf der Nachwuchs-Bundesliga statt. Beim Sprintrennen am Samstag zeigte Louis Brasda große Stärke und sein intensives Training, vorbereitet von Hannes Schrey vom MHW Cube Racing Team, zahlte sich aus. Er beendete das Rennen nach dem Viertelfinale mit einem hervorragenden 9. Platz von 60 Teilnehmern. Am Sonntagmorgen mussten die U17-Fahrer auf einer technisch sehr anspruchsvollen Strecke mit vielen Sprüngen und Steigungen ihr Können beweisen. Nach einem gelungenen Start setzte er sich mit der Spitze und Platz 3 vom restlichen Feld ab. Leider konnte er das hohe Tempo nicht über die gesamte Strecke halten und fiel auf Rang 10 zurück. Trotz allem war dies seine absolut beste Leistung der diesjährigen Saison!


Radsport: 24. August 2014 - Sven Strähle vom TSV bester MHW CUBE Biker beim Weltcup in Meribel

Insgesamt 105 U23 Fahrer gingen in den Französischen Alpen beim letzten UCI Mountainbike Weltcup an den Start. Darunter auch vier Fahrer des Untermünkheimer MHW Cube Racing Team.

Der Franzose Jordan Sarrou nutzte seinen Heimweltcup einmal mehr zur Demonstration seiner Stärke. Er dominierte von Beginn an das Rennen und fuhr der Konkurenz um Grant Ferguson und Michiel van der Heijden schon in der ersten Runde davon. Im Ziel waren es dann knapp eine Minute Vorsprung auf die beiden.

Die MHW Cube Racing Team Athleten mussten an diesem Tag schauen nicht durch die 80% Regel aus dem Rennen genommen zu werden.

Den besten Start hatte der für die USA startende Sam Weber. Von Beginn an machte der Enslinger mächtig Druck und konnte von Startplatz 92 bis auf Rang 50 vorfahren. Diese Überholmanöver kosteten ihm jedoch so viel Kraft, dass er sich bald schon wieder in den hinteren Regionen einsortieren musste. Er beendete das Rennen auf Platz 84.

Auch für seinen Teamkollegen im deutschen Nationaltrikot Louis Wolf lief es nur unwesentlich besser. Im Vorfeld mit Ambitionen auf ein Top 30 Resultat wollte an diesem Tag nichts zusammenlaufen. Schwere Beine und zwei Stürze in der Abfahrt liessen nicht mehr als Rang 73 zu.


Der dritte MHW Cube Starter Philipp Bertsch war mit der Empfehlung einer Top 20 Platzierung bei der Trans Schwarzwald ins Rennen gegangen und konnte daher mit Platz 67 nicht richtig zufrieden sein.

Anders Sven Strähle, der mit Rang 64 das beste Ergebnis des Teams einfuhr – obwohl er nur nachnominiert wurde. Er kämpfte sich von Startplatz 104 Runde um Runde nach vorne und konnte sich über weite Strecken des Rennens an dem Deutschen Meister Georg Egger und Nationalmannschaftskollegen Lukas Baum orientieren bevor er in den letzten Runde nochmals 6 Plätze verlor und auf der Zielgeraden auch keine Kraft mehr hatte gegen den Italiener Maximilian Vieider nochmals anzutreten.


Radsport: 23. August 2014 – 6h Rennen in Blaubeuren

Unterwegs für einen guten Zweck starteten am Wochenende fünf Fahrer des TSV Böbingen beim 6-Stunden Mountainbike Rennen des “Lions Club Blaubeuren-Laichingen Alb”. Es handelt sich um ein Benefizrennen bei dem die Startgelder für einen guten Zweck gespendet werden. Bei eher kühlen Temperaturen und kurzen Regenschauern waren die Wetterbedingungen nicht so optimal, die Strecke jedoch einwandfrei. Nach 6 Stunden kam das 2er Team “WHGD Racing Team” bestehend aus Tim Nafcz und Jonas Tiede auf dem 9. Platz ins Ziel. Gefolgt auf Platz 10 beendeten Stefan und Manuel Schreier im 2er Team “Schreier Brothers” das Rennen. Louis Brasda konnte mit seinem 4er Mixed Team “Die vier Muskeltiere” das Rennen von Beginn an dominieren und auf Platz 1 beenden.

Radsport: 01.08.2014 - Sau-Held-Cup Mehrstetten

Bereits zum dritten Mal nahmen die Fun Riders am Sau-Held-Cup, einem 2h Rennen im 2er Team, in Mehrstetten teil. Dieses Jahr sogar mit drei Teams. Tim Nafcz startete mit Jonas Tiede und zusammen fuhren sie von Beginn an ein starkes Rennen. Sie kämpften in jeder Runde in einer Verfolgergruppe um ihre Position zu halten und weiter vor zu fahren. Am Schluss konnten sie das Rennen auf einem starken 6. Platz beenden. Ebenfalls in der Herrenklasse starteten die Schreier Brothers, jedoch fiel Manuel wegen einer starken Erkältung aus. Kurzfristig sprang Martin Brasda als Ersatzfahrer ein und ging mit Stefan Schreier an den Start. Nach einer konstanten Leistung beendeten sie das Rennen auf einem guten 16. Platz. Das dritte Team „Nutella macht schnell“ bestehend aus Louis Brasda und Theresia Lenz fuhren in der Mixed Kategorie. Lange Zeit in Führung liegend, gab es am Ende noch einen Kampf um Platz eins, den die beiden leider nicht gewannen und somit auf dem 2. Platz ein sehr gutes Rennen beendeten.

 

Radsport: 27. Juli 2014 - U17 Ba-Wü Meisterschaften in Freiburg

U17 Ba-Wü Meisterschaften Sonntag, 27.JuliBei herrlichen Wetter war Louis Brasda bei den Baden-Württenbergischen Meisterschaften am Start.  Diese fanden dieses Jahr in Freiburg statt, direkt am Olympiastützpunkt. Um 13:30h war der Start angesetzt, Doch wegen zahlreichen Stürzen auf der anspruchsvollen Strecke musste der Start um eine Stunde verschoben werden.

Louis erwischte einen guten Start und konnte sich gleich mit dem Deutschen Meister in einer Fünfergruppe an die Spitze setzen. Nach einer halben Runde machte ein Fahrer bei einer extremen Bergaufpassage einen Fehler und blockierte die Strecke. Leider mussten die nachfolgenden Fahrer, auch Louis, kurzfristig laufen. Dadurch konnten 2 Fahrer zur Spitze aufschließen. Die führenden Fahrer konnten einen kleinen Vorsprung herausfahren. Trotz der Behinderung am Anfang des Rennens, konnte Louis sein Rennen durchziehen und kam nach 46 Minuten als 7ter ins Ziel - super Louis, weiter so. 

 

Radsport: 19. Juli 2014 - Der Bike Park ist fertig !!!


die Bike Park Macher

Dank des großen Engagements der Brüder Stefan und Manuel Schreier wurde der Böbinger Bike Park am heutigen Samstag fertiggestellt. Pumptracks, Rockgarden, Northshore und weitere Elemente laden dazu ein mit dem Bike Spaß zu haben. Dabei ist für jede technische Fähigkeit etwas vorhanden.

Die Radsportabteilung des TSV bedankt sich bei allen fleißigen Helfern, insbesondere nochmals bei den Schreier-Brothern, die zu diesem tollen Ergebnis beigetragen haben.


 
 

Radsport: 13. Juli 2014 - Fun Riders erfolgreich in Abtsgmünd

Im Rahmen des „Ostalb Sportacus“ starteten vier Fahrer beim „Valcook-MTB-Cup“ in Abtsgmünd. Die Strecke mit 8km Länge und ca. 160hm wird drei Mal gefahren. Tim Nafcz, Manuel und Stefan Schreier hatten einen super Start und konnten sich auf der ersten Runde im Dreierteam an der Spitze halten. In der zweiten Runde löste sich diese Formation leider durch einen Sturz von Manuel in einer matschigen Abfahrt auf. Auch Tim hatte Pech als ihm in der dritten Runde die Kette in einem steilen Anstieg riss und er das Rennen aufgeben mußte. Stefan konnte das Ziel auf dem vierten Platz erreichen. Martin Waibel startete mit neuem Bike in der AK40+. Das neue Bike war noch etwas ungewohnt, dennoch war er schnell unterwegs und erreichte als zweiter seiner Altersklasse das Ziel.

4. Stefan Schreier (1:09:06)

8. Manuel Schreier (1:11:21)

2. Martin Waibel (1:12:47)


MTB Schopp in der Pfalz - Strähle weiterhin vorne dabei

In Schopp, in der Pfalz nahe Kaiserslautern fand an diesem Wochenende der dritte Lauf zur Internationalen Deutschen Bundesliga statt. In der U23 Klasse standen gleich 7 Fahrer von der Untermünkheimer MHW-Cube Mountainbike Equipe an der Startlinie, im Team Sven Strähle vom TSV Böbingen. Sonntags ging es dann im Feld der besten Biker auf die 4 km lange Strecke. 6 Runden mussten die Mountainbiker überstehen. Louis Wolf und Sven Strähle konnte vom Start weg die Führung übernehmen. In Runde 3 wurde die Führungsgruppe aus 4 Fahrern durcheinander gewirbelt, als von hinten Teamkollege Philipp Bertsch auf die Führungsgruppe auffuhr. Bertsch setzte sich auf Platz zwei hinter dem nun führenden Ben Zwiehoff (Team Bergamont) aus Essen. Wolf kämpfte bis zum Schluss um Platz 3 und 4, musste sich dann allerdings Martin Frey (Team Bulls) geschlagen geben. Auf Platz 6 kam Sven Strähle ebenfalls MHW Cube Racing Team ins Ziel, "Ein tolles Gefühl vorne mitzumischen" kommentierte Strähle nach dem Rennen trocken. Somit hatte die Untermünkheimer Equipe 3 Piloten unter den besten 6 Fahrern der Internationalen Bundesliga.

Nach einer kleinen Pause im August geht es dann gegen die gesamte Weltelite in Méribel (französische Alpen) beim Weltcup noch einmal um Alles. Den Deutschen Abschluss bildet dann im September ein Bundesliga Rennen welches in Bad Salzdetfurth stattfindet.


Radsport: 05./06. Juli 2014 - MTB Fun Riders bei Deutscher Meisterschaft

In Hausach, im Schwarzwald fanden am letzten Wochenende die Deutschen Meisterschaften in der olympischen Cross Country Mountainbike Disziplin statt. Die besten Fahrer aus ganz Deutschland hatten sich dort eingefunden. Auch die Equipe des MHW Cube Racing Teams war mit 9 Nachwuchsfahrern in verschiedenen Altersklassen am Start. Im Team die Böbinger Louis Brasda U17 und Sven Strähle U23 Klasse.
Die U17-Fahrer lieferten sich ein interessantes Rennen. Bis zur Mitte der 
Distanz lagen sieben Fahrer an der Spitze des Feldes, Louis konnte sich im Verfolgerfeld einreihen. Mit viel Geschick im Downhill konnte die Position bis zum Zielbogen gehalten werden. Überglücklich bei seiner ersten Meisterschaft fuhr er auf Platz 19. Sein Team Kollege Tim Feinauer überquerte die Zielline als  Deutscher Meister U17. 

In der U23 Klasse konnte sich Sven Strähle gleich vom Start an in der Spitzengruppe behaupten. Im Anstieg wurde immer wieder das Tempo gesteigert. In der dritten Runde warfen Strähle Magenkrämpfe aus dem Rhytmus. "Leider musste ich Tempo rausnehmen", trotzdem erreichte er nach einer Stunde und 28 Minuten als 8. das Ziel. Seine Teamkollegen wurden mit Platz 4 und 7 sowie  Platz 21 gewertet.  

.

.

Radsport: 28.Juni 2014 - Sven Strähle mit guter Generalprobe in Kitzbühel


Quelle:MHW-Cube-Racing-Team/Facebook

Eine Woche vor der Deutschen Meisterschaft der U23-Kategorie nutzte der Fun Rider Sven Strähle (MHW-CUBE-RACING-TEAM) aus Böbingen das Cross Country Rennen des Kitzbühler KitzAlpBike Event für einen Formcheck.

Gemeinsam mit den Herren gingen die U23 Fahrer auf die neun Runden rund um das Festivalgelände im Brixental. Strähle konnte sich von Anfang an in den Top 25 festsetzen und Runde um Runde Plätze gut machen. Leider erwischte ihn in Runde 7 ein Durchschlag und er musste in der Technikzohne das Hinterrad wechseln. Voller Wut im Bauch fuhr er im Anschluss die schnellste Runde aller Fahrer im Feld. Am Ende bedeutete dies Rang 21 im Gesamtfeld und Platz 6 in der U23 Kategorie. Es siegte Ondrej Cink aus der Tschechischen Rpublik vor Rudi van Houts aus edn Niederlanden.


Radsport: 14./15.06.2014 - Louis Brasda bei Nachwuchssichtung in Gedern

Louis Brasda hatte beim Bundesliga Nachwuchssichtungsrennen am 14/15 Juni herrliche Temperaturen. Am Samstag mussten zwei Trail Parcours bewältigt werden. Dabei waren Balance, Koordination und Radbeherrschung gefragt. Diese zwei Parcours mussten mit Flat Padels durchfahren werden, was alles noch viel schwieriger macht. Im ersten Durchgang wurden 4 von 6 Punkten erreicht und mit der zweitbesten Zeit war Louis überglücklich. Der zweite Parcour fing gut an, doch nach zwei Absätzen verlor Louis jeweils die Balance und musste seinen Fuß vom Pedal absetzten. Dies wurde mit Punktabzug gewertet. 

Louis kommentierte das Rennen am Sonntag so: "Die Strecke war relativ leicht. Sie hatte nicht viele Höhenmeter, doch es ging immer wellenartig bergauf und bergab. Ich startete von Platz 39 aus und war am Anfang gleich in zwei Stürze verwickelt, damit war ich am Ende vom Feld. Durch eine starke Aufholjagt, von Platz 60 auf 20, hatte ich am Ende nicht mehr so viel Kraft und wurde dadurch unkonzentriert, sodass ich am Ende einen Stein erwischte und unglücklich stürzte. Dadurch verlor ich 7 Plätze und kam als 27 ins Ziel. Durch das Ergebnis wurde ich vom BDR zur Deutschen Meisterschaft in 3 Wochen in Hausach eingeladen. Nun heißt es volle Konzentration auf Hausach".

Wir wünschen dafür alles Gute und "Hau rein Louis".

Radsport: 31.05./01.06.2014 - MTB Wochenende in Albstadt

Marathon in Albstadt

 
Fun Riders auch auf der Marathonstrecke unterwegs. Am Samstag den 31 Mai bei herrlichem Albwetter standen am Weltcup Start/Zielbogen fast 500 Biker am Start um die toll ausgebaute Langstrecke rund um Albstadt zu meistern. Manuel und Stefan Schreier machten im Wechsel
ordentlich Tempo auf der 46 km langen Strecke. So waren auch die 1030 Höhenmeter kein großes Problem. Freudestrahlend konnten beide den Zielbogen mit einer super Zeit durchfahren.  
Manuel Schreier 43. von 488 (16. von 86 in AK Hauptklasse): 1:33:20
Stefan Schreier 46. von 488 (18. von 86 in AK Hauptklasse): 1:33:23
Die nächsten Langstrecken können kommen.

Erster Weltcup U23 in Albstadt

Wie auch schon im Vorjahr wurde Sven Strähle vom Bundestrainer für das Weltcuprennen in Albstadt am Sonntag den 1 Juni für die Klasse U23 nominert, auch um Erfahrungen im Weltcup zu sammeln. Bereits ab Donnerstag wurde auf der Strecke mit der Nationalmannschaft trainiert um die optimale Linie auf dem Rundkurs zu finden. Albstadt hat sich für die Weltmeisterschaft 2016 beworben, dementsprechend hart wurde die Strecke mit steilen Rampen und Downhill-Passagen ausgebaut. 
Sven hatte mit Startplatz 153 schwierige Bedingungen sich im internationalen Feld zu behaupten. Mit Rang 73 konnte er dennoch einige deutsche Nationalfahrer hinter sich lassen. 

 

Radsport: 25.Mai 2014 - Dettingen schon Tradition auf der Alb

Am Sonntag den 25.Mai 2014 konnten wiederum einige Fun Riders Rennerfahrung in der ALB-Gold Cup Junioren Serie sammeln.
In der Klasse U11  immer dabei Noah Bühr mit gleichen Rundenzeiten im Rennen erzielte den 25 Rang. Nico Weißenburger konnte nach einem tollen Ergebnis in der Technik seinen Platz nicht halten und wurde nach dem Rennen an Platz 40 gewertet.
U17 männlich
Das Rennen lief bei mir gar nicht gut ich hatte keine Druck am Berg: kommentierte Louis Brasda nach dem Rennen. Er musste in der vorletzten Startreihe (Platz 67) starten und am Anfang war kaum eine Möglichkeit um nach vorne zu fahren, in der Mitte des Rennens konnte Louis aber noch das halbe Feld überholen am Ende war er mit Rang 32 nicht zufrieden - auch diese Erfahrung gehört im Rennzirkus dazu. Jetzt heißt es erstmal regenerieren und sich auf  die nächsten Rennen konzentrieren, vor allem auf die Deutschen Meinsterschaften.
Jonas Waibel auf Rang 60  und Fabian Beißwanger Platz 74 hatten ihren Spass auf der technisch abwechslungsreichen Rundstrecke.

Die AlbGold Juniors-Cup Serie wird fortgesetzt am 21. September mit dem Rennen hier bei uns in Böbingen !!!


Radsport: 17./18. Mai 2014 - Bike the Rock ein Höhepunkt der Saison

Bike the rock ein Höhepunkt der Saison
Am 17 und 18 Mai waren wieder Top-Starter der ganzen Welt in Heubach - einfach ein Muss - diese Stimmung und die super angelegte Strecke
zieht die Welt-Elite an den Rosenstein. Und die zahlreichen Fun Riders mitten drin. Mit viel Eifer und Vorfreude hatten die Böbinger sich auch auf diesen Event
vorbereitet. Das  aufgestellte Team-Zelt war der Anlauf vor und nach den Rennen. Hier wurde noch lange und viel  über die Rennrunden diskutiert und erzählt.
Von den Kleinen bis zu den Großen waren alle stolz auf Ihre Leistungen und ihr Fahrkönnen. Auch wenn kleine Stürze dabei waren konnte man im Zielraum
nur freudestrahlende Biker sehen.
Platzierungen:
U9w: 2. Anneke Maier
U9m: 6. Jakob Eichinger
U11m: 4. Naoh Bühr, 6. Janosch Maier, 11. Oliver Stehle, 19.Hannes Maier, 21.Nico Weißenburger, 24. Tim Beschler
U13m: 7.Simon Schlude, 8. Til Schaubauer, 12. Glenn Schuster
U15m: 5. Lukas Schuster, 9. Lennard Brasda, 18. Marian Elser, 19. Nick Gentner
U19m: 1. Jonas Tiede, 3. Robin Schuster, 7. Jakob Furis
Ü40m: unser Oldie Martin Waibel immer noch gut drauf mit Rang 18.
U23 internationale Bundesliga - Lizenzklasse
18. Platz Lokalmatador Sven Strähle  war auf dem Weg zu einem starken Resultat, doch Sven hatte gleich zwei Hinterrad-Defekte und einen Kettenriss zu beheben.
Tim Nafcz hatte sich viel vorgenommen leider riss der Schaltzug gleich in der zweiten Runde.
50. Rang Manuel Schreier, 53. Stefan Schreier 

 

Weitere Bilder findet ihr unter:

Bildergalerien - Bike the Rock 2014

Radsport: 11. Mai 2014 - Das zweite Rennen der Albgold-Cup Juniors Serie

Weitere Rennerfahrung konnten die Fun-Riders am Sonntag den 11.Mai in Reudern sammeln

U9w: Marlene Bühr absolvierte in Ihrem ersten Rennen 2014 zu beginn eine Trialsektion, und konnte beim anschließenden Rennen mit Jagdstart den neunten Platz erreichen.

U11m: Noah Bühr wurde nach Sturz in der ersten Runde 38`ter und Nico Weißenburger erreichte den 41`ten Platz.

U17m: Louis Brasda wurde 8`ter und Fabian Beißwanger 27`ter.

U23m Elite: Hier gingen wieder die Schreier-Brothers an den Start. Verstärkt wurden sie durch Tim Nafcz. Die Platzierungen des Trios waren: Platz zwei für Tim Nafcz gefolgt von Manuel Schreier auf Platz sechs und Stefan Schreier konnte den achten Platz  belegen.

 

Radsport: 04. Mai 2014 - Erstes Alb-Gold-Cup Rennen der Saison in Böhringen

Ein durchaus zufriedenes Rennwochenende konnten die Funriders beim Auftaktrennen in Böhringen am Römerstein absolvieren.
Nachdem unsere Junioren und Newcomer Anneke, Janosh und Nico ihre Startplatzierungen im Technikparkour herausgefahren hatten, konnten sie ihr Können im Rennen wiederum bestätigen.
Die Vertreter in der U15 Lennard und Lukas hatten einen Riesenspaß die Topfahrer in ihrer Altersklasse aufzumischen und in dieser Klasse als die jüngsten Fahrer Topplatzierungen zu erreichen.
Gespickt von zukünftigen Bundesligafahrern konnten Fabian Beißwanger und Louis Brasda bei den U17 Junioren sich beweisen.
Nach einem im Rennen überragenden 8. Platz, musste Louis sich leider, mit einem nicht gelungenem Technikparkour, nur mit dem 21. Platz zufrieden geben.
In der erstmalig beim Albgold-Cup ausgefahrenen Klasse U23Elite erreichten die Schreier-Brothers beide einen hervorragenden Platz unter den ersten Zehn.
Für das nächste Rennen am kommendes Wochenende in Reudern werden sich die Funriders am Dienstag im Training vorbereiten und garantiert mit ebenso viel Spaß die Mountainbike Nachwuchsszene aufmischen.
Platzierungen
U9: 10. Anneke Maier
U11: 17. Noah Bühr, 24. Janosh Maier, 47. Nico Weißenburger
U15: 19. Lukas Schuster, 24. Lennard Brasda
U17: 21. Louis Brasda, 28. Fabian Beißwanger
U23Elite: 5. Stefan Schreier, 7. Manuel Schreier

 

 

 26./27. April 2014 - Sichtungsrennen in Wombach

Am letzten Wochenende des Aprils stand für Louis Brasda das erste Bundesliga-Nachwuchssichtungsrennen auf dem Plan. Nach einem harten Wintertraining setzte er sich eine Platzierung unter den Top 25 zum Ziel. Am Samstagvormittag mussten die Fahrer bei herrlichem Wetter einen Downhill bewältigen, dieser war sehr kurvenreich und er war gespickt mit harten Drops, die man nur springend bewältigen konnte.

Nach einem guten Lauf lag er auf Rang 35 mit nur 15 Sekunden Rückstand auf den Ersten. Das ergab die Startposition für Sonntag, was das Rennen sehr schwer machen würde. Nach einem unglücklichen Start konnte er sich klasse vorkämpfen und war ganz vorne dabei, doch durch einen Zusammenstoß zweier Fahrer direkt vor ihm war er wieder am Ende des Feldes. Dies machte er durch ein geschicktes Umfahren eines Staus wieder wett. Nach einer starken ersten Runde lag er noch auf Platz 15, fiel dann aber letztendlich auf einen respektablen guten 27. Platz im ersten Rennen zurück.

Das heißt weiterhin konstantes Training bis zum zweiten Sichtungsrennen in Dettingen

 

Radsport: 13. April 2014 -

Traumhafte Bedingungen und gute Platzierungen beim LBS Cup

Am Sonntag war die Auftaktveranstaltung in Untermünkheim bei Schwäbisch Hall bei herrlichem Frühjahrswetter wieder mal eine tolle Veranstaltung und Werbung für den MTB Sport. Fünf Fun-Rider hatten dies zum Anlass genommen, um nach der langen Winterpause, ihre Form zu testen.

Lennard Brasda U15 Platz 9 und Lukas Schuster Platz 4 mit gutem Rhytmus in den Runden.

U17 Louis Brasda Platz 4. konnte dem hohen Tempo standhalten. Fabian Beiswanger Platz 9 hatte wie immer, selbst im Anstieg, noch ein Lachen im Gesicht.

U23 Sven Strähle mit viel Druck am Berg holte sich nach hartem Wintertraining den 1. Platz in der Saison.

 
 

Warning: Unknown: open(/tmp/sess_8b3627ef2ee8dfaac9e756847729cf59, O_RDWR) failed: Disk quota exceeded (122) in Unknown on line 0

Warning: Unknown: Failed to write session data (files). Please verify that the current setting of session.save_path is correct (/tmp) in Unknown on line 0