Damen 2 Spielberichte

29.10.2017

 

Der erste Heimspieltag der Damen 2 in der Saison 2017/18

 

Am vergangenen Sonntag (29.10.17) fand der erste Heimspieltag der Damen 2 in dieser Saison statt. Begonnen wurde schon um 12 Uhr Mittags an diesem relativ sonnigen Tag.

Nach motivierendem Aufbauen und Aufwärmen durch den Trainer Daniel Brenner waren die Damen 2 bereit für ihr erstes Spiel an diesem Tag, welches gegen die Damen der SG Giengen stattfand. Unsere Damen 2 des TSV Böbingen starteten anfangs wackelig ins Spiel und als sie direkt am Anfang ein paar Punkte hinten lagen, war man sich nicht sicher, wie der Satz ausgehen könnte aber die Böbinger Damen kämpften sich mit sehr guten Aufschlägen und Angriffen zurück ins Spiel und gewannen den Satz mit 25:20.

Auch der zweite Satz war technisch bei den Damen 2 des TSV sehr gut und sie begeisterten das Publikum vor Allem mit ihren Aufschlägen und der Annahme. Auch wenn die Damen des SG Giengen sich zu einem Gleichstand kämpften, gewann auch diesen Satz der TSV Böbingen mit 28:26.

Im dritten Satz ließ die Kraft der Böbingerinnen nach. Sie konnten sich trotz schöner Angriffsschläge und aufmunternden Worten vom Trainer in den Auszeiten nicht fangen. Sie verloren diesen Satz mit 17:25.

Im letzten Satz nahmen sich die Damen 2 des TSV alle ihre Kraft zusammen und gaben alles für den Sieg, den sie dann auch geschafft haben: Sie gewannen mit 25:20.

In einem ca. 100-minütigen Spiel erkämpften sich die Damen 2 einen verdienen Sieg mit 3:1.

 

Etwas geschwächt starteten die Damen 2 dann nach einer kurzen Pause in ihr zweites Spiel an diesem Heimspieltag gegen die Damen 2 des TV Heuchlingen. Gespielt wurden bei diesem Spiel 5 Sätze von denen die Damen des TSV Böbingen den ersten knapp mit 26:24 gewannen. Das gelang ihnen durch ihre guten Aufschläge und die Annahme, die sie im Training besonders gut trainieren. Im zweiten Satz war die Konzentration der Damen 2 nicht mehr so gut wie im ersten und auch die ein oder andere Uneinigkeit mit dem Schiedsrichter führte dazu, dass die Damen nicht mehr richtig ins Spiel zurückfanden und eine Niederlage mit 21:25 einstecken mussten. Auch im dritten Satz lief es für die Damen 2 des TSV nicht gerade besser. Sie ließen in der Annahme nach und die meisten ihrer Angriffe wurden so gut abgewehrt, dass die Damen des TV Heuchlingen gut Druck machen konnten. Die Böbingerinnen verloren diesen Satz mit 15:25. Vor dem vierten Satz waren sich dann Spielerinnen und der Trainer einig: So konnte es nicht weitergehen. Das harte Training sollte sich auszahlen und man wollte an diesem Tag gerne mit zwei Siegen nach Hause gehen. Dieses Motto wurde dann im vorletzten Satz erfolgreich umgesetzt. Die Mädels des Damen 2 zeigten sich von ihrer besten Seite und erkämpften sich einen Sieg mit 25:22. Leider waren die Böbingerinnen zu Beginn des fünften Satzes unaufmerksam und fanden nicht ins Spiel. Als sie sich aber fast zu einem Ausgleich der Punkte gekämpft hatten, war es schon zu spät. Den letzten Satz verloren die Damen 2 des TSV Böbingen knapp mit 15:13.

Somit gewannen die Damen 2 des TV Heuchlingen dieses Spiel knapp mit 3:2.

 

Und so neigte sich ein erfolgreicher Spieltag mit einem Sieg und einer knappen Niederlage gegen 18 Uhr dem Ende zu.

05.03.2017

Volleyball Damen 2 erfolgreich beim Heimspieltag

 

Am vergangenen Sonntag, den 05.03.2017, stand der letzte Heimspieltag der Damen 2 an. Mit viel Motivation und Erwartungen standen die 10 Mädels von Trainer Daniel Brenner am Sonntagmorgen zu früher Stunde in der Halle bereit. Nach Aufbau und letzten Vorbereitungen durch den Trainer war man dann auch für das Spiel gegen Frickenhofen startklar. Nach der vorherigen Siegesserie wollte das Team an diese anknüpfen und Trainer Daniel Brenner hatte sich trotz der 3:0 Niederlage im Hinspiel große Chancen ausgerechnet.

Um den Vorstellungen des Trainers gerecht zu werden, gingen die Mädels mit vollem Einsatz und Engagement in den ersten Satz und sicherten sich dort gleich zu Beginn einen Abstand der Punktetafel durch sichere Aufschläge und gute Angriffe. Man gewann den Satz eindeutig mit 11:25.

Man freute sich riesig über den Satzgewinn, jedoch hatte man auch Angst was nun von dem im Hinspiel deutlich stärkeren Gegner nun kommen wird. Und so kam es… Ein wackliger Anfang zwang Trainer Daniel Brenner zu einer frühen Auszeit um seinen Mädels einen Ruck zu verpassen. Der Satz ging Punkte- und Leistungsmäßig hin und her, bis zu einem Spielstand von 24 zu 24. Doch die Mädels vom TSV behielten einen kühlen Kopf und machten die letzten zwei entscheidenden Punkte. Endstand: 26:24.

So ging es in den dritten Satz und man wusste es ist nicht so einfach zu gewinnen, wie im ersten Satz. Also galt es nochmal alle Kraft und Konzentration zusammen zu nehmen um nicht den Erfolg der ersten beiden Sätze herzugeben. Dies gelang den Damen des TSVs und sie machten den Sack mit einem 15:25 Sieg zu und das Spiel war 3:0 gewonnen und die Punktetabelle der Böbinger um drei Punkte reicher.

Nun ging es in das zweite Spiel der Böbinger Mädels gegen den Tabellenführer SG MADS. Konzentration und Kraft gingen durch das vorherige Spiel ein wenig verloren. Ebenso viel die Überzeugung und Zuversicht der Mannschaft durch die heftige Niederlage gegen den starken Tabellenführer. So ging es wacklig in die ersten beiden Sätze und man musste sich mit 14:25 (1. Satz) und 10:25 (2. Satz) geschlagen geben.

Das Team war sich einig. Da geht eindeutig mehr. Man müsste nur zur Freude am Spiel zurückfinden und die im Training angewandten Übungen und Anforderungen umsetzen. Dies gelang den Mädels im dritten Satz und so wurde der Tabellenführer doch noch einmal gefordert und zum Schwitzen gebracht. So gelang den Mädels eine frühe Führung, die bis zum 21:21 gehalten werden konnte. Jedoch musste man sich dann mit den nächsten vier Punkte einen Satzgewinn aus dem Kopf streichen und sich mit 25:21 geschlagen geben. Aber dieser dritte Satz zeigte dem Trainer und den Zuschauern des TSV was eigentlich in der noch so jungen Mannschaft steckt und war somit ein zufriedenstellendes Ende für alle Vereinsmitglieder.

Im Ganzen kann man sehr zufrieden mit der Leistung der Damen 2 sein und den drei Punkten, die sie geholt haben.

Am Samstag den 18. März geht es für die Mädels des TSV nach Heuchlingen in die Gemeindehalle zum letzten Spiel der Saison 2016/2017. Die Damen möchten hier noch einmal drei Punkte mit nach Hause bringen und würden sich deshalb über jeden Fan freuen!

Bis dahin, Eure Volleyballmädels Damen 2 :)

19.02.2017

 

0:3 Erfolg der Damen 2 in Giengen

Ein weiterer Spieltag der Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen fand am Sonntag, den 19.02.2017 in Giengen statt. Ein Spiel war zu absolvieren und zwar gegen die SG TSG/SC Giengen, welche starke Angriffe ausführten und ein gutes Aufschlagspiel machten. Am Ende siegte trotz allem der TSV Böbingen mit einem souveränen 0:3 Sieg.

Der erste Satz wurde am Ende trotz der knappen Führung der SG TSG/SC Giengen mit einem Punktestand von 22:25 noch gewonnen.

Der zweite Satz wurde durch mehr Konzentration schneller mit einem Ergebnis von 25:14 beendet, da sich auch die Leistung maßgeblich steigerte.

Im dritten Satz wurde es dann am Ende nochmal enger. Mit 25:27 gewann die Damenmannschaft 2 jedoch auch diesen Satz mit großer Willensstärke und guten Leistungen.

Zwei Siege hintereinander zu feiern gibt ein gutes Gefühl, sowie Hoffnung und Euphorie auch am nächsten Spieltag wieder einen Erfolg einfahren zu können.

Vorschau: Am 05.03.2017 steht wieder ein Heimspieltag in der Römerhalle an, welcher um 10:30 Uhr beginnt. Die Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen empfängt den SV Frickenhofen 2, sowie den Tabellenführer SG MADS Ostalb III. 

04.02 2017

 Damen 2 gewinnen in Ellwangen


Am Samstag den 04.02 2017 fand ein Spiel der Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen in Ellwangen statt. Dort trafen die Damen auf den TSV Ellwangen, welche sicher in der Annahme waren und starke Aufschläge machten. Trotzdem schlugen sich die Damen 2 des TSV Böbingen sehr gut und mit Erfolg.

 

Im ersten Satz verlor Böbingen mit 21 zu 25, da sich die Annahme verschlechterte, doch es gab noch Hoffnung durch die nächsten Sätze den Sieg zu holen.

 

Im zweiten Satz gelang genau das auch den Böbinger Spielerinnen. Mit 25 zu 20 gewann Böbingen den zweiten Satz schließlich, da die Absprache besser wurde.

 

Im dritten Satz gelang es den Damen des TSV Böbingen wieder einen Satz mit viel Motivation und Konzentration zu gewinnen.

 

Auch im vierten und letzten Satz gelang es den Böbingern zu gewinnen, da die Damen 2 unbedingt gewinnen wollten und die Motivation sehr hoch war. Trotz der guten Angriffe des TSV Ellwangen schlugen sich die Damen des TSV Böbingen so gut, dass es schließlich 25 zu 19 stand.

Die Freude war bei den Spielerinnen des TSV Böbingen sehr groß, da sie schon lange kein Spiel mehr gewonnen haben. Da hat sich die Anstrengung gelohnt. 

28.01.2017


Am Samstag, den 28.01.2017 hatte die Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen zwei Heimspiele in der Römerhalle. Zuerst trafen die Damen in einem knappen Spiel auf den TV Heuchlingen. Trotz der letztendlichen Niederlage, war es ein sehenswertes Spiel mit mehreren spannenden Spielzügen.

Im ersten Satz unterlagen die Böbinger Damen den Heuchlingern 22 zu 25. Nachdem beide Mannschaften vorerst gleich auf waren, entschied letztendlich eine Aufschlagserie der Damen des TV Heuchlingen den Satz.

Doch für die Böbinger Volleyballerinnen war das Spiel noch lange nicht entschieden, sie kämpften sich im nächsten Satz wieder zurück und gewannen ihn 29 zu 27. Wie man an dem Ergebnis sehen kann, war es ein weiterer Satz auf Augenhöhe.

Den dritten Satz mussten die Spielerinnen des TSV Böbingen jedoch wieder den Gegnern mit 30 zu 28 abgeben. Nach nervenaufreibenden 32 Minuten und langem Hin und Her gewannen die Heuchlinger Damen ihren zweiten Satz.

Man hätte glauben können, dass die Spielerinnen des TSV Böbingen im vierten Satz erschöpft waren, jedoch war davon nichts zu sehen und so gewannen sie diesen Satz nach einer ausschlaggebenden Aufschlagserie 25 zu 20.

Trotz großer Anstrengung mussten die Böbinger Damen ihren letzten Satz an den TV Heuchlingen mit 15 zu 12 abgeben. Die Volleyballerinnen des TV Heuchlingen gewannen also in einem über zweistündigen, spannenden Spiel mit 3:2. Trotz der Niederlage war es ein sehenswertes Spiel, bei dem die Mädels des TSV Böbingen alles gegeben haben.

Das zweite Spiel gegen den SG TSG/SC Giengen war jedoch weniger ausgeglichen und so verloren die Damen des TSV Böbingen nach drei Sätzen.

Den ersten Satz verloren die Böbinger Damen nach einer sechs Punkte Aufschlagserie mit 19 zu 25. Einerseits waren sie noch erschöpft vom ersten Spiel, jedoch wurde auch ihre Annahme schlechter.

Die nächsten beiden Sätze gaben die Damen des TSV Böbingen mit 21 zu 25 ab. Man sieht an dem Ergebnis, dass die Böbinger Volleyballerinnen bis zum Ende gekämpft haben, auch wenn es am Schluss leider nicht gereicht hat.

21. Januar 2017

 

Volleyballdamen 2 verlieren 3:0 gegen den SG TG Reichenbach/TG Donzdorf II

 

SG TG Reichenbach/TG Donzdorf II – TSV Böbingen 2 3:0 (25:3, 25:20, 25:21)

Zu Beginn des Spiels hatte die Damenmannschaft Startschwierigkeiten und hat nicht richtig in das Spiel gefunden. Aufgrund häufigen Annahmefehlern und Schwierigkeiten beim Aufbau eines Spielzuges erzielte die Mannschaft nur 3 Punkte und verlor diesen Satz mit 3:25.

Im zweiten Satz taute die Mannschaft langsam auf und konnte mit dem Gegner mithalten. Durch eine Aufschlagsserie und den Kampfgeist des TSVs wurden 20 Punkte erzielt. Jedoch reichte die Leistung leider nicht ganz um den Satz zu gewinnen. Die Damenmannschaft verlor den Satz mit 20:25.

Auch im dritten Satz konnte die Mannschaft mithalten und lag teilweise ein paar Punkte vor dem Gegner. Doch zu Ende des Satzes schaffte es die Mannschaft trotzdem nicht diesen Satz zu gewinnen. Der TSV verlor mit 21:25 auch den dritten Satz.

 

Vorschau: Am 28.01.2017 empfangen die Damen 1 den TV Heuchlingen 2 und den SG TSG/SC Giengen am Heimspieltag um 11:00 Uhr in der Römerhalle.

18.12.2016

 

TSV Böbingen / TSG Hoffherrnweiler 1:3

TSV Böbingen / TSG Schnaitheim 3:0

 

Am Sonntag, dem 18.12., hatte die Damen 2 Mannschaft einen Heimspieltag in Böbingen. Das erste Spiel fand gegen TSG Hoffherrnweiler statt. Mit einem klaren Sieg für TSV Böbingen startete der erste Satz mit 25:20, TSG Hofherrnweiler holte daraufhin auf und der zweite Satz endete knapp mit 27:25 für TSG Hofherrnweiler. Trotz der guten Annahmen ging aus den letzten zwei Sätzen dann auch ein Sieg für TSG Hofherrnweiler hervor, obwohl TSV Böbingen sich gut schlug und es spannende Sätze mit langen Ballwechseln waren. Der dritte Satz endete 25:18, der Vierte 25:17.

Nach dem knapp zweistündigen Spiel war TSV Böbingen erschöpft, dennoch starteten sie mit neuer Motivation in der Spiel gegen TSG Schnaitheim. Mit einer Aufschlagserie gewann sich der erste Satz leicht für TSV Böbingen, mit 25:19. Auch bei dem zweiten Satz konnte TSV Böbingen sich Punkte holen und gewann klar mit 25:16. Genauso gut lief auch der dritte Satz ab und TSV Böbingen konnte sich, nachdem das Spiel mit 25:16 endlich nach einer langen Aufschlagserie des Gegners beendet war, über ihren ersten Sieg freuen.

10.12.2016

 

Am Samstag den 10.12.2016  fand das fünfte Spiel der Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen in Durlangen statt. Hierbei trafen die Damen auf den Tabellenersten der Liga dieser Saison, die SG MADS Ostalb, welche sehr sicher in ihrer Annahme waren und so auch das Publikum mit sehr guten Schlägen begeisterte. Trotz der letzendlichen Niederlage, schlugen die Damen des TSV Böbingen sich sehr gut.

 

Im ersten Satz unterlag Böbingen dem SG MADS mit 14 zu 25. Eine sieben Punkte Aufschlagserie der Damen des SG MADS war hierbei entscheidend. Aber natürlich gab es noch Hoffnung und der TSV Böbingen hatte immer noch die Möglichkeit durch die nächsten Sätze, den Sieg zu erreichen.

 

Im zweiten Satz ließ dann die Konzentration der böbinger Damen nach. Sie bekamen keine Aufschlagserie hin und die Annahme wurde schlechter. Die Damen des TSV Böbingen verloren dann schließlich 13 zu 25.

 

Auch den dritten Satz konnten die Böbingerinnen trotz großer Anstrengung nicht mehr für sich gewinnen. Sie verloren, trotz hoher Motivation und Siegeslust, auch den dritten Satz. Jedoch erzielten sie zumindest 13 Punkte, sodass es am Ende des dritten Satzes 13 zu 25 stand.

SG MADS gewann also gegen die Damen 2 des TSV Böbingen in einem ca. einstündigen Spiel mit 3:0. Dennoch gaben die böbinger Damen alles gegen den Tabellenersten.

16. Oktober 2016

 

Volleyballdamen 2 verlieren mit 3:0 gegen den TSG Hoffernweiler

 

TSG Hoffernweiler – TSV Böbingen 2 3:0 (25:12, 25:23, 25:17)

Am vergangenen Sonntag  machte sich die zweite Mannschaft des TSV Böbingen auf den Weg nach Unterromach zum TSG Hoffernweiler.

Am Anfang hatte die Mannschaft Schwierigkeiten richtig ins Spiel zu kommen. Durch eine teilweise unpräzise Annahme und fehlenden Spielzugabschlüsse unterlag man dem Gegner im ersten Satz mit 12:25.

Beim zweiten Satz war es sehr ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften. Die Damen der Böbinger Mannschaft kämpften um jeden Punkt, den Satz mussten sie dann jedoch trotzdem, mit einem Endstand von 23:25 abgeben.

Im darauf folgenden dritten Satz ließen die Kräfte der Böbinger Damen dann leider wieder nach und sie schafften es trotz Kampfgeist nicht, den TSG Hoffernweiler zu besiegen und verlor somit den letzten Satz mit 17:25.

 

Vorschau: Am 29.10.2016 empfangen die Damen 2 den SG TG Reichenbach/ TG Donzdorf 2 und den TSV Ellwangen 2 am Heimspieltag.

4. Oktober 2015

Volleyballdamen 2 starten mit einem Heimspieltag in die neue Saison

TSV Böbingen 2 - SV Frickenhofen 2 0:3 (23:25, 17:25, 15:25)
TSV Böbingen 2 - VBF Durlangen 1:3 (25:23, 23:25, 15:25, 23:25)

Am Sonntag den 4.10.2015 fand das erste Spiel der Volleyball-Damenmannschaft 2 statt. Mit größtmöglicher Motivation startete das Team gegen SV Frickenhofen 2 in die Saison. Sie begeisterten das Publikum mit zielsicheren Annahmen und Schlägen. Trotz letztendlicher Niederlage gestaltete Böbingen das Spiel spannend.
Im ersten Satz kämpfte sich Böbingen bis um zwei Punkte an den Satzsieg heran. Leider reichte es dann doch nicht, die nächsten Sätze zum Unentschieden und dann zum Sieg herumzureißen.
Im zweiten und dritten Satz ließ die Konzentration teilweise nach. Dadurch erzielte die Mannschaft von Frickenhofen eine Serie von Punkten. Böbingen konnte die Niederlage nicht mehr aufhalten und so endete das Spiel mit 0:3.
Böbingen ließ es sich dann aber nicht nehmen mit neuer Motivation in das zweite Heimspiel gegen VBF Durlangen zu starten. Der erste Satz konnte sicher verbucht werden und die letzten Punkte zum Satzsieg holte sich Böbingen mit sicher durchgeführten Angriffen direkt hinter das Netz. Der zweite Satz begann entspannt und das Punktekonto beider Mannschaften stieg gleichermaßen, so dass es bis zum Satzende spannend blieb, die Heimmannschaft jedoch knapp verlor.
Auch im dritten Satz war das Glück nicht auf Böbingens Seite, wobei der Sieg immer noch greifbar war.
Im vierten Satz ging es dann noch mal um alles. Hier blieb es auch knapp und spannend, jedoch verloren die Spieler des TSV Böbingen auch diesen Satz.

21. März 2015

Volleyball Damen 2 gewinnen das letzte Spiel der Saison 3:1 gegen den bereits amtierenden Meister

TSV Böbingen 2 : TSG Eislingen 23:1 (25:23, 25:14, 21:25, 25:16)

In Eislingen Fils trafen am letzten Sonntag die Damen 2 der Böbinger Volleyballerinnen auf den bereits amtierenden Meister der Saison 2014/2015. Viel erwartet hatten diese sich von diesem Aufeinandertreffen anfangs nicht, jedoch kam dann alles anders. Bereits im ersten Satz konnten die Böbinger Damen sehr gut mit den Eislingern mithalten. Sichere Aufschläge, gute Annahmen und variable Angriffe machten dem Gegner immer wieder Schwierigkeiten. Sehr ausgeglichen war der ersten Satz bis zum Ende hin. Keine der Mannschaften schenkte der anderen auch nur einen einzigen Punkt. Die Nervenstärke der Böbinger zeigte sich zum Satzende. Unterstützt von den Fans der Volleyball Damen 1 gewannen sie den Satz knapp mit einem Endstand von 25:23.Richtig ins Spiel gekommen gegen einen Gegner, welcher die ganze Saison noch nicht ein einziges Spiel verloren hatte und mit dem Gedanken im Hinterkopf nichts verlieren zu können, gaben die Volleyballdamen 2 erneut alles und holten sich damit einen erstaunlichen Vorsprung heraus. Durch variable Aufschläge konnten die Eislinger nicht ihre gewohnt harten Angriffe aufbauen. Somit wurde auch der 2. Satz mit einem unfassbaren Vorsprung von 11 Punkten mit 25:14 gewonnen.Im dritten Satz wechselten die Eislinger Volleyball Damen einige Spielerinnen aus um das Spiel doch noch gewinnen zu können. Wieder folgte eine heiße Phase. Beflügelt vom Erfolg der letzten 2 Sätze kämpften die Böbinger erneut um jeden Punkt. Eine sehr gute Auffschlagserie der gegnerischen Mannschaft brachte diesem  dann allerdings kurzerhand 11 Punkte. Zwar konnte zum Schluss des Satzes noch einmal kräftig aufgeholt werden, den Satz mussten die Böbinger dann jedoch trotzdem, mit einem Endstand von 21:25, an den TSG Eislingen abgegeben.Im letzten Satz wurde noch einmal alles gegeben. Die Böbinger Damen holten bereits abgeschriebene Bälle mit vollem Einsatz noch einmal heraus und spielten gute Angriffe und gezielt gepritschte Bälle in die Ecken des generischen Spielfeldes. Von dieser Leistung und der Stimmung der Böbinger Volleyballmannschaften 1 und 2 zusammen schienen die Eislinger so überrascht, dass sie wie gelähmt einen Punkt um den anderen gewähren ließen. Zwar wurde die Angabe immer wieder kurz abgegeben, jedoch sofort wieder zurückgeholt. Mit einem erneut unfassbaren Endstand von 25:16 endete der letzte Satz. Mit einem 3:1 Sieg gegen den TSG Eislingen hatte bis dorthin niemand gerechnet. Umso größer die Freude über diesen Erfolg und die Vorfreude auf die kommende Saison 2015/2016.

19. März 2015

Volleyball Damen 2 verlieren das Nachholspiel gegen SG TSV Eschenbach / TSG Eislingen

TSV Böbingen 2 : SG TSV Eschenbach/ TSG Eislingen 3 1:3 (21:25, 27:25, 22:25, 23:25)


Am vergangenen Donnerstag war die Mannschaft der SG TSV Eschenbach/ TSG Eislingen 3 zu Gast bei den Volleyballdamen 2 aus Böbingen, um das wegen Verletzung abgesagte Spiel nachzuholen.Die Damen aus Böbingen hatten Schwierigkeiten in das Spiel zu finden, sodass sich die gegnerische Mannschaft mit einigen Punkten absetzen konnte. Leider schafften die Böbingerinnen nicht mehr die Führung aufzuholen und mussten den ersten Satz mit 21:25 abgeben.Zu Beginn des zweiten Satzes konnten die Damen auf Böbinger Seite sich durch starke Aufschläge und gezielte Angriffe mit einigen Punkten absetzen. Gegen Ende des Satzes konnten die Damen aus Eschenbach/Eislingen nochmals aufholen, doch die Böbingerinnen zeigten Nerven und konnten den zweiten Satz mit 27:25 für sich entscheiden.Der dritte Satz war sehr ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften. Es wurde um jeden Punkt gekämpft. Am Ende reichte es leider nicht ganz und der dritte Satz musste mit 22:25 an die Gäste abgegeben werden.Durch eine starke Aufschlagserie konnten die Damen aus Böbingen sich gleich zu Beginn des vierten Satz deutlich absetzen. Ab Mitte des Satzes hatte man auf Böbinger Seite Schwierigkeiten bei der Annahme der kraftvollen Ausschläge und Angriffe der gegnerischen Spielerinnen, die dadurch ihren Rückstand aufholen konnten und eine deutliche Führung ausbauen konnten. Die Damen aus Böbingen ließen sich durch den Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und kämpften weiterhin um jeden Punkt. Zu Ende des vierten Satzes konnten die Böbingerinnen sich noch einmal herankämpfen, leider musste man den Satz knapp mit 23:25 an die SG TSV Eschenbach/ TSG Eislingen 3 abgeben.
Vorschau: Am 21. März geht es zum letzten Spieltag der Saison 2014/2015 nach Eislingen.


8. März 2015

Volleyballdamen 2 holen 3 Punkte aus dem letzten Heimspieltag

TSV Böbingen 2 - SG Reichenbach / Donzdorf 2 3:1 (25:22, 25:21,22:25, 26:24)
TSV Böbíngen 2 - TSV Wernau 3 0:3 (19:25, 22:25, 19:25)

Zum letzten Heimspieltag der Böbinger Damen, durfte der Viertplatzierte der B-Klasse, den Tabellendritten aus Reichenbach / Donzdorf und den Tabellenzweiten aus Wernau begrüßen. Das erste Spiel gegen den direkten Tabellennachbarn begann sehr ausgeglichen, keine Mannschaft schenkte der anderen auch nur einen Punkt und am Ende hatte Böbingen knapp die Nase vorn. Zu Beginn des zweiten Durchgangs konnte sich Böbingen schnell mit ein paar Zählern absetzen und brachte diesen Vorsprung bis zum Satzende durch. Danach kamen die Gäste aus Reichenbach immer besser ins Spiel und zeigten, warum sie zurecht auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Böbingen lag zeitweise mit 8 Punkten zurück und konnte trotz einer tollen Aufholjagd den Satzverlust nicht mehr verhindern. Danach besann man sich wieder auf gute Aufschläge, eine sichere Abwehr und schöne Angriffe und so wurde das Satzende zu einem kleinen Krimi: Die Gäste wehrten zuerst einen Satzball ab und beim zweiten Versuch verletzte sich eine Spielerin aus Reichenbach/ Donzdorf (an dieser Stelle: Gute Besserung!). Dadurch verzögerte sich der letzte Punkt um mehrere Minuten. Doch die Damen aus Böbingen zeigten keine Nerven und belohnten sich mit dem Satzgewinn für ein schönes Spiel und drei Punkten.
Im zweiten Spiel - gegen die Damen des TSV Wernau - startet man sehr ausgeglichen in die Partie. Die Gäste konnten sich ab Mitte des Satzes aber absetzen und gaben diesen Vorsprung nicht mehr her. Im zweiten Satz schaffte man es durch variable Angriffe und einer guten kämpferischen Leistung den Satz lange sehr ausgeglichen zu halten, bis sich am Ende wiederrum die Gäste durchsetzen konnten. Im dritten Durchgang merkte man der Heimmannschaft an, dass sie bereits sechs Sätze in den Beinen hatten und die Böbinger Damen konnten auch diesen nicht gewinnen.
Trotzdem kann man mit der gezeigten Leistung zufrieden sein und konnte den vierten Tabellenplatz sichern.
Vorschau: Zum letzten Spieltag geht es am 21. März nach Eislingen
 

21. Februar 2015

Volleyballdamen 2 verlieren 3:0 gegen den TSV Schlierbach

TSV Schlierbach – TSV Böbingen 2 3:0 (27:25, 25:14, 25:17)

Die 2. Mannschaft des TSV Böbingen reiste sehr geschwächt (aufgrund von Krankheit) nach Schlierbach, mit der Hoffnung auf einen Sieg gegen den Tabellensechsten.
Im ersten Satz konnte man gut mithalten, man machte wenig Aufschlagfehler und setzte die Mannschaft mit guten Angriffen unter Druck. Doch am Ende erlag man dem Gegner mit 27:25.
Zu Beginn des zweiten Satzes war es sehr ausgeglichen zwischen beide Mannschaften, keine wollte Punkte verschenken.  Ab Mitte des Satzes hatten die Böbinger Damen Schwierigkeiten bei der Annahme der kraftvollen und präzisen Aufschläge der gegnerischen Spielerinnen sowie der guten Angriffe. Somit musste man sich mit 14:25 geschlagen geben.
Im dritten Satz konnte man sich zuerst gut absetzen gegen die Schlierbacher, doch am Ende schwanden die Kräfte und man merkte, dass nichts mehr klappte. Durch eine starke Aufschlagserie des Gegners verlor man den Satz mit 17:25.

Vorschau: Am 8. März haben die Damen 2 ihren letzten Heimspieltag gegen den Zweitplatzierten TSV Wernau 3 und Drittplatzierten SG TG Reichenbach/TG Donzdorf 2.

7. Februar 2015

Volleyballdamen 2 gewinnen 3:1 gegen  SG SV Weiler 2/Hochdorf zu Hause

 
TSV Böbingen 2 – SG SV Weiler2/Hochdorf  3:1 (13:25, 25:18, 25:13, 25:20)
TSV Böbingen 2 – SG TSV Eschenbach/TSG Eislingen 3 wird nachgeholt
 
Nach dem der 2. Gegner an diesem Heimspielabend kurzfristig nicht antreten konnte und sich somit auch für das erste Spiel als Schiedsgericht verspätet hatte, musste man mit einer halbstündigen Verspätung beginnen. Dadurch fanden die Böbinger schlecht in den ersten Satz. Man kämpfte um jeden Punkt doch am Ende musste man den Satz deutlich mit 13:25 an Weiler/Hochdorf abgeben.
Im zweiten Satz raffte man sich auf und man konnte gleich mit starken Aufschlägen und Druck in Führung gehen und den Satz mit 25:18 gewinnen.
Der dritte Satz ging deutlich an die Mädels des TSV dank präziser, harte Aufschläge, gute Blockarbeit und gezielten Angriffen.
Im vierten Satz wollten beide Mannschaften nochmals zeigen was sie konnten. Jede Seite mobilisierte nochmals die Kräfte. Es war kein leichter Satz, denn jeder wollte ihn für sich gewinnen. Am Ende gewannen die Böbinger Mädels mit 25:20 und freuten sich über den Sieg!
Wir danken unsere Fans – und freuen uns wenn ihr uns am letzten Heimspieltag im März wieder lautstark unterstützt.
Vorschau: Am 21.02.15 geht es nach Schlierbach zum Tabellenvorletzten.

25. Januar 2015

Volleyball-Damen 2 gewinnen 3:1 gegen TV Eybach

TV Eybach – TSV Böbingen 2 1:3 (23:25, 22:25, 25:21, 20:25)

Am vergangenen Sonntag, den 25.01.2015 fuhr die zweite Damenmannschaft des TSV Böbingen zum zweiten Rückrundenspiel nach Eybach. Die Mannschaft kam sofort gut ins Spiel und konnte mit guten Aufschlägen und Angriffen punkten. Gegen Ende des ersten Satzes machten es die Volleyball-Damen noch einmal spannend und gaben einige Punkte ab. Doch schließlich setzten sie sich mit 25:23 Punkten durch. Der zweite Satz verlief ähnlich wie der erste. Zuerst ging man in Führung, ließ aber dann den TV Eybach wieder heran kommen. Doch auch den zweiten Satz gewann man mit 25:22. In den dritten Satz kam die Mannschaft nicht so gut rein und geriet in Rückstand. Zwar holten sie wieder Punkte auf, doch letztendlich setzte sich der TV Eybach mit 25:21 durch. Mit neu getankter Kraft ging es in den vierten Satz. Die Mannschaft kam gleich gut ins Spiel, holte sich den vierten Satz mit 25:20 und gewann somit das Spiel mit 3:1.

Vorschau: Beim nächsten Heimspiel am Samstag 7. Februar um 19 Uhr in der Römerhalle sind die Damen des SG SC Weiler / TV Hochdorf und die SG TSV Eschenbach / TSG Eislingen 3 zu Gast.

11. Januar 2015

Volleyballdamen 2 verlieren mit 3:2 gegen den SV Esslingen

SV Esslingen – TSV Böbingen 2 3:2 (25:18, 20:25, 25:16, 25:27, 15:12)

Am vergangenen Sonntag machte sich die zweite Damenmannschaft des TSV Böbingen auf den Weg zu ihrem ersten Spiel der Rückrunde nach Esslingen. Anfänglich kam die Mannschaft leicht ins Spiel, aber nach einer langen Aufschlagserie des Gegners musste der erste Satz leider mit 25:18 an den Gegner abgegeben werden. Nachdem sich die Böbinger Damen etwas eingespielt hatten, konnte der zweite Satz durch etwas Druck und präzises Spielen 20:25 gewonnen werden. Im dritten Satz ließen die Kräfte leider etwas nach und man unterlag dem Gegner mit 25:16. Im vierten Satz jedoch lieferten die Böbinger Damen ein sehr spannendes Spiel. Man kämpfte um jeden Punkt und wollte das Spiel noch nicht an die Gegner abgeben. Gegen Ende des Satzes lag die Mannschaft mit 23:20 etwas zurück. Doch mit Spaß am Spiel und guter Zusammenarbeit konnte der vierte Satz mit 25:27 gewonnen werden. Nachdem es nun unentschieden für beide Mannschaften stand, wollte die Böbinger Mannschaft auch den letzten Satz noch gewinnen. Auch in diesem sehr spannenden fünften Satz kämpfte die Mannschaft um jeden Punkt. Leider musste am Ende jedoch mit einem knappen 15:12 das Spiel an den Gegner abgegeben werden. 11. Januar 2015

 

8. Januar 2015

Volleyballdamen 2 scheitern im Pokalspiel am SV Frickenhofen

TSV Böbingen 2 – SV Frickenhofen 1:3 (17:25, 3:25, 25:16, 7:25)

Am vergangenen Donnerstag waren die Bezirksligisten des SV Frickenhofen zu Gast bei der zweiten Damenmannschaft des TSV Böbingen.
Die Böbinger Damen konnten im ersten Satz gut mit der höherklassigen Mannschaft mithalten und beide Mannschaften lagen lange Zeit gleich auf. Leider unterlag man am Ende mit 17:25.
Im zweiten Satz kamen die Damen des TSV Böbingen nicht in das Spiel. Schon zu Beginn des Satzes hatten sie Schwierigkeiten bei der Annahme der kraftvollen und präzisen Aufschläge der gegnerischen Spielerinnen. Böbingen verlor den zweiten Satz leider deutlich mit 3:25.
Im dritten Satz fanden die Böbingerinnen ihre gute Form des ersten Satzes wieder.
Sie lieferten sich mit der Mannschaft aus Frickenhofen ein spannendes Spiel. Durch starke Aufschläge und gezielte Angriffe schafften sie es sogar in Führung zu gehen und entschieden den Satz mit 25:16 für sich.
Nach der tollen Leistung im dritten Satz war irgendwie die Luft raus auf Böbinger Seite. Im vierten Satz gingen die Damen aus Frickenhofen schnell mit einigen Punkten in Führung was die Damen auf Böbinger Seite nicht mehr schafften aufzuholen. Der vierte Satz musste somit mit 7:25 abgegeben werden. 
  

14. Dezember 2014

Volleyballdamen 2 stehen nach der Hinrunde auf dem 4. Platz

TSV Böbingen 2 – TSV Schlierbach 3:1 (25:15;25:19;22:25;25:23)
TSV Böbingen 2 – TSG Eislingen 2 0:3 (14:25;18:25;18:25)

Im ersten Spiel des Heimspieltags des TSV mussten die Böbinger Mädels gegen den TSV Schlierbach antreten. Der erste Satz ging deutlich an den TSV Böbingen dank früher Führung. Im zweiten Satz hing man Schlierbach immer ein paar Punkte hinterher konnte sich aber durch gute Aufschläge wieder fangen und somit auch diesen Satz für sich entscheiden. Der dritte Satz war anfangs ausgeglichen mit leichtem Vorsprung für unsere Mädels. Allerdings fand Schlierbach besser ins Spiel und setzte den TSV Böbingen durch starke Aufschläge unter Druck. Leider gelang es Böbingen nicht, sich die Führung wieder zu erkämpfen. Der Satz ging an Schlierbach und die Partie gewann an Spannung. Diese wollte auch nicht im vierten Satz abklingen. Bis zu den letzten Punkten war für beide Mannschaften der Sieg drin. Doch die Böbinger Mädels mobilisierten nochmals alle Kräfte um am Ende 3-1 zu gewinnen und keinen Punkt herzugeben!

Im zweiten Spiel trat man gegen den Tabellenführer Eislingen 2 an. Gleich zu Beginn wurde klar, dass dies eine Partie mit anderem Spielniveau werden wird. Der erste Satz ging deutlich an die TSG. Im zweiten Satz konnte man sich etwas besser an die harten Aufschläge und platzierten Angriffsschläge gewöhnen und etwas mit dem Gegner mithalten. Dies reichte leider nicht aus um den Satz für sich zu entscheiden. Im letzten Satz des Tages schwanden die Kräfte der TSV Mädels und man machte deutlich mehr Fehler als im Spiel zuvor. Somit ging dieser Satz und das gesamte Spiel an die Gäste aus Eislingen.

Vorschau: Nach einer kurzen Winterpause startet die Rückrunde mit einem Auswärtsspiel in Esslingen am 11. Januar 2015.

30. November 2014

Volleyball Damen 2 verlieren 3:0 gegen den Tabellenzweiten

TSV Wernau 3 - TSV Böbingen 2 3:0 (25:18, 25:11, 25:10)

Am vergangenen Sonntag fuhr die zweite Damenmannschaft des TSV Böbingen zum Tabellenzweiten nach Wernau. Im sehr engen ersten Satz, in dem sich beide Mannschaften Punkt für Punkt vorankämpften, konnten die Böbinger Damen gut mithalten. Leider unterlag man am Ende mit 25:18. Im zweiten Satz konnte sich der TSV Wernau durch gute Angriffe und eine starke Abwehr vom Start an absetzten. Die Böbinger Damen mussten diesen daher mit 25:11 abgeben. Gleich zu Beginn des dritten Satzes übernahm der TSV Wernau erneut die Führung, die auch bis zum Satzende nicht mehr aufgeholt werden konnte. Man unterlag mit 25:10 und verlor somit auch das Spiel 3:0.Vorschau: Am 14. Dezember haben die Damen 2 ihren zweiten Heimspieltag gegen den Tabellenersten, die TSG Eislingen 2, und den TSV Schlierbach.

15. November 2014

Volleyballdamen 2 verlieren 3:0 gegen den TG Reichenbach

TSV Böbingen 2 : TG Reichenbach 0:3 (14:25, 22:25, 10:25)

Zu ihrem dritten Auswärtsspiel fuhr die Damenmannschaft 2 des TSV Böbingen am Samstag nach Donzdorf-Reichenbach.
Mit einer leider nicht ganz vollzähligen Mannschaft stellten sie sich in Reichenbach einem starken Gegner. Schon zu Beginn des ersten Satzes machten sich Schwierigkeiten bei der Annahme der sehr präzisen und kraftvollen Aufschläge der gegnerischen Mannschaft bemerkbar. Obwohl sie stellenweise  immer wieder  ins Spiel kamen, gingen zu viele Punkte durch Aufschläge an den TG Reichenbach. Somit ging der erste Satz mit einem Ergebnis von 14:25 eindeutig an den Gastgeber.
Im zweiten Satz kamen die Böbingerinnen besser ins Spiel und lieferten sich mit den Frauen der TG Reichenbach ein spannendes Kopf an Kopf rennen. Mit ebenfalls guten Aufschlägen und vollem Einsatz kämpften sie um jeden Punkt. Trotz aller Bemühungen musste auch der 2. Satz sehr knapp, mit einem Ergebnis von 22:25, an die Reichenbacher abgegeben werden.
Der 3. Satz glich leider wieder sehr dem 1. Den punktgenauen und kraftvollen Aufschlagsserien der gegnerischen Spielerinnen konnte nicht genug entgegengebracht werden und somit verlor Böbingen leider auch den 3. Satz, mit einem Ergebnis von 10:25.
Mit einem Endstand von 3:0 fuhren die Böbinger nach Hause, trotz allem voller Vorfreude und Motivation beim nächsten Spiel am Sonntag, den 30. November ihr Können wieder unter Beweis zu stellen.

2. November 2014

Volleyballdamen 2 kassieren die erste Niederlage

SG TSV Eschenbach / TSG Eislingen 3 : TSV Böbingen 2  3:2 (17:25, 20:25, 25:13,25:22, 15:7)

Die gesamte 2. Damenmannschaft (12 Mädels) des TSV Böbingen machte sich auf den Weg zu einem Auswärtsspiel. Hierfür mussten sie bis Eislingen fahren um dort gegen die Spielgemeinschaft Eschenbach/Eislingen anzutreten. Da Trainer Daniel Brenner selber mit den Herren unterwegs war, wurde prompt Verena Hischke als Ersatz-Trainerin mitgenommen!
Um 13:40 Uhr fing dann das Match an, das man im 1. Satz direkt mit starken Aufschlägen und schön geschlagenen Bällen mit 25:17 Punkten gewonnen hat. Beim 2. Satz tat man sich schon etwas schwerer, konnte aber trotzdem noch mit 25:20 Punkten den Satz gewinnen. Verena hat alles daran gesetzt zu gewinnen: Wechsel, Auszeiten,… der Gegner konnte leider unsere Fehler ausnutzen und der Satz wurde mit 13:25 Punkten abgegeben. Im 4. Satz schenkte man sich keinen Punkt, somit war dieser Satz der spannenste, aber leider nicht sehr erfolgreich-  22:25 Punkten verloren.
Im 5. und somit letztem Satz wurde versucht die Ruhe zu bewahren, aber nach einer super Aufschlagserie vom Gegner, musste der 5. Satz sowie der Sieg abgegeben werden.

Die gesamte Damen 2 – Mannschaft dankt VERENA fürs mitkommen – uns hat es sehr viel gebracht!

18. Oktober 2014

Volleyballdamen 2 - Dritter Sieg in Folge

TSV Böbingen - SG SC Weiler/TV Hochdorf 3:0 (25:10, 25:11, 25:22)
 
Am zweiten Spieltag führte der Weg der zweiten Damenmannschaft zum SC Weiler/TV Hochdorf bei Ebersbach. Mit den zwei Siegen vom vorherigem Spieltag hatte das Team enormes Selbstvertrauen. Dies zeigte sich auch im folgenden Spielverlauf. Im ersten Satz hatte der TSV Böbingen die Gegnerinnen im Griff und gewann souverän mit 25:10. Auch im zweiten Satz stellte der SC Weiler/TV Hochdorf den TSV vor keine größeren Hindernisse. Die Mannschaft konnte mit überzeugenden Aufschlägen und guten Angriffen punkten. Der zweite Satz endete somit mit 25:11. Im dirtten Satz hatte man mit dem Gefühl des sicheren Sieges den Gegner etwas unterschätzt. Dennoch gewann die Damenmannschaft mit 25:22 auch den dritten Satz. Mit dem dritten Sieg im dritten Spiel hat der TSV Böbingen eine optimale Punktausbeute erzielt und hat sich in der Tabelle punktgleich mit der TSG Eislingen 2 und dem TSV Wernau 3 auf dem dritten Platz festgesetzt.
 
Vorschau: Der nächste Spieltag des TSV Böbingen ist am 02. November 2014 bei der SG TSV Eschenbach/TSG Eislingen 3.

5. Oktober 2014

Volleyballdamen 2 starten mit zwei Siegen in die neue Saison

TSV Böbingen 2 - TV Eybach 2  3:0 (25:17, 25:22, 25:16)
TSV Böbingen 2 - SV 1845 Esslingen 3   3:0  (26:24, 25:10, 25:21)

Die neue Saison startete für die zweite Damenmannschaft des TSV Böbingen mit einem Heimspieltag. Nachdem die neu formierte Mannschaft in eine Liga mit Mannschaften, gegen die man bisher nicht gespielt hatte,  eingeteilt wurde, konnte man vorab weder eine Einschätzung zur eigenen Spielstärke noch zu Schwächen oder Stärken der Gegner abgeben. Entsprechend nervös war der Beginn. Doch durch druckvolle Aufschläge stellte man die Gäste aus Eybach vor Schwierigkeiten, kam immer besser ins Spiel  und konnte sich somit im ersten Satz deutlich absetzen. Zum Ende des zweiten Satzes kamen die Damen aus Eybach nochmals ran, auch weil man es im Angriff nicht immer schaffte, den Ball im gegnerischen Feld unterzubringen. Doch Böbingen behielt die Nerven und sicherte sich so auch den zweiten Durchgang. Mit einer konzentrierten Leistung und immer wieder guten Aufschlagserien wurde das erste Spiel der Saison für sich entschieden.
Im zweiten Spiel des Tages trafen die Böbinger auf den SV Esslingen. Und hier sollte sich gleich der erste Satz zu einem Krimi entwickeln: Nachdem die Gäste aus Esslingen 4 Satzbälle abgewehrt hatten, behielten die Gastgeber die Nerven und  konnten sich in der Verlängerung doch noch mit 26:24 durchsetzen. Beflügelt von diesem Ergebnis startete man in den zweiten Satz. Die Damen des TSV zeigten schöne Angriffe und man merkte, dass die Abstimmung untereinander immer besser funktionierte. Im dritten Durchgang lag man zu Beginn schnell mehrere Punkte zurück. Trotz schwindender Kräfte besann man sich auf seine Stärken im Aufschlag und Angriff und auf das Kämpferherz in der Abwehr und sicherte sich mit dem dritten Satz den zweiten Sieg im zweiten Spiel.

Somit ist ein perfekter Auftakt in die neue Saison gelungen: Zwei Spiele, zwei Siege, sechs Punkte!

Vielen Dank auch an unsere Fans, die uns lautstark unterstützt haben!

Vorschau: Die Damen 2 reisen am 18. Oktober zum Auswärtsspiel gegen SG SC Weilter / TV Hochdorf.