Damen 1 Spielberichte

 

11. November 2017 

Volleyballdamen 1 unterliegen den TV Heuchlingen 2

 
TV Heuchlingen 2 – TSV Böbingen 1    3:1 (17:25, 25:23, 25:15, 25:15)
 
Anstatt am 11.11. die närrische Zeit einzuläuten fuhren die Damen 1 des TSV Böbingen zum Nachbarn nach Heuchlingen.
Der ersten Satz der TSV Damen startete gut. Durch starke Aufschläge und Angriffe konnte man sich gleich zu Beginn des ersten Satz mit einigen Punkten absetzen und den Satz mit 17:25 für sich entscheiden.
Gleich zu Beginn des zweiten Satzes gingen die Heuchlingerinnen mit einigen Punkten in Führung, jedoch konnten die Böbingerinnen sich wieder herankämpfen. Leider musste man diesen Satz knapp mit 25:23 abgeben.
Im dritten und vierten Satz wollte es für die Damen des TSV einfach nicht klappen. Die Damen des TV Heuchlingen konnten sich gleich zu Beginn beider Sätze mit starken Aufschlägen absetzen. Diese Vorsprünge waren für die Böbingerinnen nicht mehr einholbar und so unterlag man im dritten Satz mit 25:15 und im vierten Satz mit 25:15.
 
Es spielten Kerstin A., Steffi K., Carolin F., Daniela K., Anja B., Mareen A., Maren W., Ronja W., Verena S.
 
Vorschau: Heimspiel am 26.11.2017 in der Römerhalle. Spielbeginn 10:00 Uhr

29. Oktober 2017

Volleyballdamen 1: Stark gestartet, aber auch stark nachgelassen (Zuschauerkommentar) – Am Ende zählt der Sieg

SV Frickenhofen – TSV Böbingen 1 0:3 (9:25, 21:25, 19:25)

Nach einem kräftigen ersten Satz, in welchem die Volleyballdamen 1 ein wunderbares Spiel zeigten, begann der zweite Satz etwas holpriger. Durch Aufschlagfehler verschenkte die Damen 1 einige Punkte, was den SV Frickenhofen ins Spiel brachte. Zudem raubten lange und gut erkämpfte Spielzüge den TSV-Damen Kraft sowie Kondition, waren sie lediglich nur zu sechst angereist. Ein spannender aber gewonnener 2.Satz. Auch als die TSV-Damen kurzzeitig nach einer kleinen Aufschlagserie des SV-Frickenhofen im 3.Satz in Rückstand gerieten, erkämpften sie sich durch gute Abwehrarbeit sowie starke Angriffe den verdienten 3:0 Sieg.

30. September 2017

Die Volleyballdamen 1 starten erfolgreich in die neue Saison

TSV Böbingen 1 – TSV Böbingen 2 3:0 (25:8, 25:20, 25:9)
TSV Böbingen 1 – SG MADS Ostalb IV 3:0 (25:11, 25:15, 25:18)

Nachdem sich die TSV-Volleyballdamen 1 in der letzten Saison von der A-Klasse verabschieden mussten, begann die neue Saison in der B-Klasse gegen die Damen des TSV Böbingen 2. Im ersten Satz konnten die Volleyballer des TSV Böbingen 2 noch gut mithalten. Doch ab der Hälfte des Satzes hatte Böbingen 1 das Spiel im Griff und konnte somit den ersten Satz mit 25:8 für sich entscheiden. Der zweite Satz war mit 25:20 deutlich ausgeglichener. Die Damen 1 des TSV mussten für diesen Satz mehr Kampfgeist zeigen. Letztendlich wurde der Satz mit einer Aufschlagserie zum Ende des zweiten Satzes entschieden. Im dritten Satz wollten sich die Damen 1 des TSV den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Die Mannschaft der Damen 2 hielten zu Beginn noch gut dagegen, konnten aber den 25:9 Satz-Sieg, aufgrund einer Aufschlagserie, nicht mehr aufhalten. Somit gewannen die TSV Damen 1 ihr erstes Spiel dieser Saison mit 3:0.

Das zweite Spiel gegen die SG MADS Ostalb IV wollten die Damen des TSV mit neuem Schwung angehen. Der erste Satz ging somit deutlich mit 25:11 an den TSV Böbingen 1. Im zweiten Satz war die SG MADS besser auf sich eingespielt. Bis zur Mitte des Satzes war das Spiel sehr ausgeglichen. Durch gute Aufschläge, einer tollen Abwehrarbeit und punktreiche Angriffe konnten aber die TSV-Damen auch diesen Satz mit 25:15 für sich entscheiden. Der dritte Satz begann wieder sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften wollten diesen Satz für sich entscheiden. Aufgrund einer tollen Aufschlagserie ging auch dieser Satz mit 25:18 an die Damen 1 vom TSV. Somit war der zweite 3:0-Sieg an diesem Samstag für die TSV Damen in trockenen Tüchern. Mit diesem Sieg starten die Damen des TSV mit breiter Brust in die kommende Saison.


5. März 2017

Volleyballdamen 1 unterliegen dem Tabellenzweiten deutlich in drei Sätzen

DJK Schwäbisch Gmünd 3 - TSV Böbingen 1 3:0 (25:17, 25:22, 25:11)

Gegen den Tabellentzweiten aus Schwäbisch Gmünd lag man zu Beginn schnell mit 8:3 hinten, konnte diesen Rückstand aber gut kompensieren und zum 11:11 ausgleichen. Durch gute Aufschläge zog der Gastgeber aber wieder davon und konnte sich den ersten Satz sichern.
Auch in den zweiten Durchgang startete man nicht wunschgemäß, musste man doch auch hier schnell wieder einem 9-Punkte-Rückstand hinterherlaufen. Durch eine gute Annahme, Flexibilität im Angriff und einem guten Kampfgeist, kam man aber nochmals ran und konnte sogar zum 22:22 ausgleichen. Leider reichte es hier nicht ganz zum Satzgewinn.
In den dritten Satz starteten die Böbinger Damen konzentriert und hielten bei den ersten Bällen gut mit. Durch eine Aufschlagserie und zehn Punkten in Folge setzen sich die Gmünder Damen aber deutlich ab und konnten das Spiel klar gewinnen.

Vorschau: Zum letzten Saisonspiel geht es für die Böbinger Damen am 18.3. nach Eislingen.

19. Februar 2017

Volleyballdamen 1 sichern sich beim Heimspiel verdiente 2 Punkte

TSV Böbingen 1 – TSV Adelmannsfelden 1:3 (25:18, 20:25, 18:25, 16:25)

TSV Böbingen 1 – VSG Hussenhofen/Bettringen 3:2 (26:24, 29:27, 20:25, 23:25, 15:8)


Am Sonntag vor Fasching trafen die Volleyballerinnen des TSV Böbingen bei ihrem ersten Spiel in der heimischen Halle auf die Mannschaft des TSV Adelmannsfelden. Die TSV Damen waren wohl sehr ausgeschlafen und fit, denn der erste Satz ging, ohne große Gegenwehr der Gäste, mit 25:18 an den TSV Böbingen 1. Das machte Hoffnung auf mehr. Der zweite Satz begann recht ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich groß absetzen. Jedoch zum Ende des Satzes hatten die Gäste eine kurze Aufschlagserie und diesen Rückstand konnten die Böbinger Volleyballdamen nicht mehr aufholen, sodass dieser Satz mit 20:25 an den TSV Adelmannsfelden abgegeben werden musste. Auch der dritte Satz war zu Beginn sehr abwechslungsreich. Beide Mannschaften kämpften um jeden Ball. Aber wie auch schon im zweiten Satz schwanden die Kräfte bei den Böbinger Volleyballerinnen zum Ende hin und somit ging auch dieser Satz mit 18:25 an die Volleyball-Damen des TSV Adelmannsfelden. Aufgeben stand aber nicht zur Debatte. Deshalb wollte man im vierten Satz nochmals alles in Bewegung setzten, um doch noch einen Punkt mitnehmen zu können. Es sah auch lange Zeit danach aus, bis die Adelmannsfelderinnen mit einer starken Aufschlagserie den Satz doch mit 16:25 für sich entscheiden konnten und somit 3:1 gewannen.Das zweite Spiel an diesem Sonntag war gegen die VSG Hussenhofen/Bettringen, die nur einen Tabellenplatz vor dem TSV Böbingen 1 stehen. Man erhoffte sich einiges und so begann der erste Satz auch. Den Volleyballdamen des TSV war überhaupt nicht anzusehen, dass sie zuvor schon ein 4-Satz-Spiel in den Beinen hatten. Sie zeigten große Laufbereitschaft und Kampfeswillen um jeden Ball, sodass der erste Satz mit 26:24 auf das Konto des TSV verbucht werden konnte. Im zweiten Satz konnte sich keine Mannschaft absetzen. Dank großer Laufbereitschaft und einer super Abwehr-und Blockarbeit war der Satz spannend bis zum Schluss. Das Glück war auf der Seite der TSV-Damen, die den, nicht enden wollenden, Satz mit 29:27 für sich entscheiden konnten. Im dritten Satz wollten die Volleyball-Damen des TSV nun den Sack zu machen und die 3 Punkte zu Hause behalten. Doch hier machte sich der kräftezehrende zweite Satz bemerkbar, sodass dieser mit 20:25 an die VSG Hussenhofen/Bettringen abgegeben werden musste. Im vierten Satz wurden nochmals alle Kräfte mobilisiert, jeder kämpfte um den Ball. Doch auch dieser Satz musste ganz knapp mit 23:25 an die Volleyballdamen aus Hussenhofen/Bettringen abgegeben werden. Jetzt hieß es für die Volleyballdamen des TSV Pobacken zusammenkneifen und nochmals alles geben im letzten und entscheidenden 5. Satz. Bis zum Seitenwechsel waren beide Mannschafen auf Augenhöhe, doch dann legten die TSV-Damen nochmals eine Schippe drauf. Sie konnten den entscheidenden Satz mit 15:8 für sich entscheiden und wertvolle 2 Punkte in der eigenen Halle behalten.

5. Februar 2017

Volleyballdamen 1 sichern sich 4 Punkte

TSV Böbingen 1 - SG Westhausen/Wasseralfingen 3:1 (25:16, 21:25, 25:15, 25:20)
TSV Böbingen 1 - TSG Schnaitheim 2:3 (25:22, 25:16, 16:25, 23:25, 8:15)

Am vergangenen Sonntag trafen die Böbinger Damen im ersten Spiel auf  den direkten Tabellenvorgänger. Umso wichtiger war es, hier keine Punkte liegen zu lassen. Anfangs gestaltete sich der erste Satz ausgeglichen. Erst gegen Mitte konnten sich die Gastgeberinnen durch druckvolle Aufschläge und Angriffe absetzen und diesen Satz so für sich entscheiden. Der zweite Satz hingegen begann desaströs aus Sicht der Böbinger. Unpräzise Annahmen verhinderten einen sicheren Spielaufbau. Zwar kämpften sie sich nochmals auf 4 Punkte heran; der Satz ging jedoch mit 21:25 an die Gäste. Erst in den beiden darauffolgenden Sätzen stimmte wieder das Zusammenspiel. Unter anderem durch eine gute Blockarbeit konnten die Böbingerinnen die Sätze 3 und 4 und damit auch das Spiel für sich entscheiden.

Motiviert durch den 3-Punkte-Sieg starteten die Gastgeberinnen souverän ins zweite Spiel gegen die Damen des TSV Schnaitheim. In den ersten beiden Sätzen gelang es den Böbingerinnen, die durchaus langen Spielzüge durch gezielte Angriffe, eine gute Block- und Abwehrarbeit oder überraschende Spielzüge für sich zu entscheiden und führten so nach 46 Minuten mit 2:0 Sätzen. Doch dann verließen die Damen des TSV die Kräfte. Trotz eines sicheren Spielaufbaus erreichten die Damen nicht mehr genug Schlagkraft und Druck hinter die Bälle, so dass der Gegner sie leichter als zuvor erlaufen konnte. So ging auch der dritte Satz mit 16:25 an die Gäste, welche sich auch im vierten Satz deutlich absetzen konnten. Zwar gelang es den Böbingerinnen noch, einen 15:22-Rückstand auf 23:25 aufzuholen, doch auch dieser Satz musste abgegeben werden. Im Tiebreak merkte man die 9 Sätze, welche in den Knochen steckten, so dass auch dieser Satz abgegeben werden musste. Dennoch nahmen die Damen des TSV auch aus diesem Spiel einen wichtigen und wohlverdienten Punkt mit nach Hause.

Durch diese 4 Punkte verließen die Damen des TSV Böbingen zum momentanen Zeitpunkt einen direkten Abstiegstabellenplatz. Diesen gilt es nun zu halten. Und vielleicht ist ja auch noch nach oben etwas drin...
Ein herzlicher Dank gilt natürlich auch den Jugendspielerinnen, die die Mannschaft an diesem doch sehr langen Spieltag nicht nur personell verstärkten.

Vorschau: Heimspiel am 19. Februar in der Römerhalle. Spielbeginn 9.30Uhr

26. Januar 2017

Volleyball Damen 1 verlieren Heimspiel gegen die TSG Eislingen 2 

TSV Böbingen – TSG Eislingen 2 1:3 (26:28, 28:26, 18:25, 25:20)

Am vergangen Donnerstabend hieß es für die Volleyballerinnen des TSV nochmals volle Konzentration zur späten Stunde. Nach langem Hin und Her wurde nun das Nachholspiel aus dem vergangenen Jahr auf Donnerstag 21:00 Uhr angesetzt.
Den ersten Satz begannen die Volleyball-Damen des TSV hoch konzentriert und ließen wenig zu. Keine der beiden Mannschaften konnte sich groß absetzten. Doch trotz allem Kampf und Wille wurde der Satz leider knapp mit 26:28 verloren. Das ließen die Volleyballerinnen des TSV aber nicht auf sich sitzen und gingen nach dem Seitenwechsel mit großer Wut im Bauch über den verlorenen Satz aufs Feld zurück. Der zweite Satz begann sehr ausgeglichen. Beide Mannschaften waren auf Augenhöhe und gestalteten das Spiel spannend bis zum Schluss. Gute Angriffe und eine tolle Abwehrarbeit waren das Geheimrezept dafür, dass die Böbingerinnen den zweiten Satz mit 28:26 für sich entscheiden konnten. Somit war alles wieder offen. Auch im dritten Satz kristallisierte sich zum Anfang der Partie noch kein Sieger heraus. Die Damen kämpften weiter um jeden Ball. Doch zum Ende des dritten Satzes folgte eine Aufschlagserie der Gegnerinnen und so mussten sie den Satz mit 18:25 an die Damen aus Eislingen abgeben. Der nun entscheidende Satz, ob man einen oder doch keinen Punkt in der Tabelle verbuchen kann, begannen die Volleyballdamen alles andere als perfekt. Sie hatten einen miserablen Start erwischt und konnten den Rückstand bis zum Schluss leider nicht mehr aufholen. Somit ging auch dieser Satz mit 25:20 an die Gäste aus Eislingen, die die Partie somit mit 3:1 gewannen.
 Die Volleyball-Damen des TSV haben trotz der Niederlage eine sehr gute Leistung gezeigt und bewiesen, dass sie durchaus auch in dieser Liga mithalten können.
 


 

21. Januar 2017

Volleyballdamen 1 siegen beim Tabellenletzten

TSV Schlierbach - TSV Böbingen 0:3 (17:25, 22:25, 18:25)

Zu Beginn der Englischen Woche ging unsere erste Damen Mannschaft nach Schlierbach.
Mit viel Freude und einer guten Vorbereitung ging man aufs Feld und konnte durch einen guten Zusammenhalt und einigen umkämpften Bällen einen Sieg mit nach Hause nehmen.

 

17. Dezember 2016

Volleyballdamen 1 - Niederlage gegen den Tabellenführer

TV Heuchlingen - TSV Böbingen 3:0 (25:11, 25:9, 25:19)

Am vergangenen Samstag fuhren die Damen des TSV Böbingen zum Tabellenführer TV Heuchlingen. Gleich im ersten Satz konnte sich der TV Heuchlingen durch einen besseren Spielaufbau vom Start an absetzten, wodurch man mit 25:11 unterlag. Zu Beginn des zweiten Satzes übernahm der TV Heuchlingen durch platzierte Angriffe und starke Aufschläge erneut die Führung. Die Böbinger mussten diesen daher mit 25:9 abgeben. Im engen dritten Satz, in dem sich beide Mannschaften Punkt für Punkt vorankämpften, konnten die Böbinger Damen gut mithalten. Leider unterlag man am Ende mit 25:19 und verlor somit auch das Spiel 3:0.

11. Dezember 2016

Volleyballdamen 1 gewinnen gegen den TSV Adelmannsfelden

TSV Adelmannsfelden – TSV Böbingen 2:3 (20:25, 25:17, 22:25, 25:18, 9:15)

Am vergangenen Sonntag waren die Damen 1 des TSV Böbingen zu Gast beim TSV Adelmannsfelden. Der erste Satz begann ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften, durch gezielte Angriffe konnten die Damen aus Böbingen den ersten Satz mit 20:25 für sich entscheiden. Im zweiten Satz gingen der TSV Adelmannsfelden gleich zu Beginn in Führung, diesen Vorsprung konnten die Damen aus Böbingen nicht mehr einholen und mussten den Satz mit 25:17 abgeben. Im dritten Satz waren beiden Mannschaften lange gleich auf, durch starke Aufschläge und gute Blockarbeit konnten sich die Böbingerinnen diesen Satz mit einem knappen 22:25 sichern. Der vierte Satz begann sehr ausgeglichen, in der Mitte des Satzes setzten sich die Adelmannsfelderinnen durch eine Aufschlagserie mit einigen Pukten ab. Diesen Vorsprung konnten die Böbingerinnen nicht mehr aufholen, somit wurde dieser Satz mit 25:18 verloren. Beide Mannschaften waren im fünften Satz hochmotiviert und kämpften um jeden Punkt, somit waren beide Mannschaften lange gleich auf. Am Ende des Satzes war der Kampfgeist der Damen 1 aus Böbingen größer, man konnte sich mit einigen Punkten absetzen und den Satz mit 9:15 gewinnen. Die Böbingerinnen belohnten sich für ihre harte Arbeit mit einem Sieg und konnten 2 Punkte mit nach Hause nehmen.

Es spielten: J. Aichele, M. Alka, C. Frey, D. Frey, S. Killer, I. Klonau, S. Kohl, T. Riek

Vorschau: Das nächste Spiel findet am Samstag, 17.12.2016 in Heuchlingen statt.

12. November 2016

Volleyballdamen 1 verliert gegen Hussenhofen/Bettringen 

Hussenhofen/Bettringen : TSV Böbingen 3:0 (25:15, 21:25, 25:18, 25:13)

Am 12.11.2016 traten die Damen des TSV gegen die Spielgemeinschaft Hussenhofen/Bettringen an. Im ersten Satz konnten die Böbingerinnen bis zur Mitte des Satzes gut mithalten. Allerdings zogen dann die Gastgeber durch eine starke Aufschlagserie davon, so dass der erste Satz klar an die Gegner ging. Im zweiten Satz spielten die Böbingerinnen besser auf und gewannen den Satz für sich. Auch der dritte Satz gestaltete sich anfangs ausgeglichen. Druckvolle Aufschläge und platzierte Angriffe der Gegner machten den Damen des TSV schwer, den Anschluss zu halten, so dass auch dieser Satz an Hussenhofen/Bettringen ging. Der letzte Satz war geprägt durch Abstimmungsproblemen. Daher wurde der letzte Satz recht deutlich und damit auch das Spiel verloren.
Vielen Dank an die Spielerinnen, die uns ausgeholfen und uns nicht nur personell verstärkt haben.  

Volleyball Damen 1 – Niederlage gegen die TSG Schnaitheim

TSG Schnaitheim - TSV Böbingen 3:0 (25:12, 25:13, 25:5)

Am vergangenen Sonntag fuhren die Damen des TSV Böbingen mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft zur TSG Schnaitheim. Im ersten Satz hatten die Böbinger Damen noch sehr mit der Abstimmung untereinander zu kämpfen, wodurch man mit 25:12 unterlag. Im zweiten Satz konnte sich die TSG Schnaitheim durch platzierte Angriffe und eine gute Abwehr vom Start an absetzten. Die Böbinger Damen mussten diesen daher mit 25:13 abgeben. Gleich zu Beginn des dritten Satzes übernahm die TSG Schnaitheim erneut die Führung, die auch bis zum Satzende nicht mehr aufgeholt werden konnte. Man unterlag mit 25:5 und verlor somit auch das Spiel 3:0.

16.10.2016

Volleyballdamen 1 verlieren 3:0 gegen die SG Westhausen/Wasseralfingen

 
 
Die 1. Mannschaft des TSV Böbingen hatten am vergangenen Sonntag das Spiel gegen die SG Westhausen/Wasseralfingen in Westhausen zu bestreiten.
Aufgrund eines hohen Personalmangels konnten viele Spielerinnen nicht auf ihren gewohnten Positionen spielen. Die Böbingerinnen fand im ersten Satz nichts ins Spiel, sodass der erste Satz mit 12:25 abgegeben werden musste.
Im zweiten Satz war das Spiel sehr ausgeglichen zwischen beiden Mannschaften. Am Ende reichte es leider nicht ganz und der zweite Satz ging knapp mit 24:26 an die SG Westhausen/Wasseralfingen.
Im dritten Satz wurde auf beiden Seiten um jeden Punkt gekämpft, leider musste man auch diesen Satz mit 22:25 an die SG Westhausen/Wasseralfingen abgeben.
 
Vorschau: Am 30. Oktober sind die Damen 1 zu Gast beim TSG Schnaitheim.

2. Oktober 2016

Volleyballdamen 1 starten in die neue Saison

TSV Böbingen - TV Heuchlingen 1:3 (25:17, 21:25, 23:25, 9:25)
TSV Böbingen - TSV Schlierbach 3:0 (25:22, 25:20, 25:11)

Nachdem lange Jahre ein "harter Kern" die Grundlage der ersten Damenmannschaft bildete, findet dieses Jahr ein großer Umbruch statt: Viele "erfahrene" Spielerinnen haben sich aus dem aktiven Spielbetreib verabschiedet und die Mannschaft wurde neu zusammengestellt. So war der erste Spieltag mit vielen Fragezeichen und einer Ungewissheit versehen.
Gegen den Nachbarn aus Heuchlingen startete man zuerst etwas nervös, konnte sich dann aber durch eine gute Aufschlagserie den Satzgewinn sichern. Im zweiten Durchgang zogen dann die Damen des TV gegen Mitte des Satzes davon und ließen sich diesen Vorsprung auch nicht mehr nehmen. Im dritten Satz lag Böbingen bereits mit 16:9 in Front, konnte diesen Vorspung aber nicht "über das Ziel retten" und verlor diesen Satz denkbar knapp. Der vierte Durchgang ist wohl einer, den die Böbinger Damen schnell vergessen sollten: Hier lief einfach nichts zusammen und der Sieg ging verdient an die Damen aus Heuchlingen.

Das zweite Spiel wollten die Damen des TSV mit neuem Schwung angehen. Lange war der erste Satz ausgeglichen, am Ende konnte sich wohl die größere Erfahrung durchsetzen. Im zweiten Durchgang herrschte aufgrund einiger Positionsänderungen zunächst etwas Verwirrung und Chaos auf Seite der Böbinger Mannschaft. Dies bekamen die Damen aber in den Griff und konnten dann auch einige schöne Angriffe zeigen. Im dritten Durchgang ließ man sich dann durch nichts mehr aus der Ruhe bringen und gewann - basierend auf einer guten Annahme - diesen Satz und somit auch das erste Spiel der Saison.

Vielen Dank auch an unsere tollen "Aushilfskräfte"!

Vorschau: Das nächste Spiel findet am Sonntag, 16. Oktober um 14 Uhr in Westhausen statt.

Weitere Spielberichte der letzten Jahre stehen im News Archiv.